Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate – Hannover Rück, Grenke, Beiersdorf und Bayer im Blick

AktienUpdate – Hannover Rück, Grenke, Beiersdorf und Bayer im Blick

by Toralf Schneidermann

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unserem Rückblick auf den vorangegangenen Handelstag nachlesen.

Hannover Rück: Positive Überraschung im Jahresergebnis

Die Hannover Rück hat für das Geschäftsjahr 2023 gestern Abend überraschend Ergebnisse vorgelegt, und die Konsensschätzungen nur teilweise erfüllt.

Das EBIT lag voraussichtlich mit 1,97 Milliarden Euro unter der Konsensschätzung von 2,4 Milliarden Euro. Als Hauptgrund gibt die Hannover Rück eine im vierten Quartal durchgeführte deutliche Erhöhung der Rückstellungen in der Schaden-Rückversicherung an. Mit 1,8 Milliarden Euro konnte die Hannover Rück aber beim Nettogewinn wiederum ihr Gewinnziel von 1,7 Milliarden Euro erreichen. Das vor allem aufgrund eines steuerlichen Einmaleffektes, der sich auch in der Konzern-Steuerquote von 1,4 Prozent widerspiegelt (Vorjahr: 22,7 Prozent).

Aktien der Hannover Rück schlossen gestern mit 226,70 Euro ein halbes Prozent höher.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Grenke: Aktienrückkauf als Vertrauensbeweis

Grenke hat gestern ein neues Aktienrückkaufprogramm angekündigt, und will ab kommender Woche (KW7) für bis zu 70 Millionen Euro maximal 2.317.695 eigen Aktien zurückkaufen. Das Volumen machte zum Zeitpunkt der Beschlussfassung am 6. August 2023 ungefähr fünf Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft aus.

Bei den Anleger kam die Nachricht gestern sehr gut an und Grenke-Aktien schlossen 6,6 Prozent höher bei 24,40 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Beiersdorf: Mehrwert durch Aktienrückkauf und Dividendensteigerung

Beiersdorf plant, seine Aktionäre durch ein Aktienrückkaufprogramm und eine erhöhte Dividende am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft wollen der am 18. April stattfindenden Hauptversammlung eine um 42 Prozent auf 1,00 Euro pro Aktie erhöhte Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 vorschlagen. Weiter hat der Vorstand beschlossen, für insgesamt 500 Millionen Euro eigene Aktien zurückzukaufen. Der Aufsichtsrat hat diesem Vorschlag bereits zugestimmt. Die Rückkäufe sollen voraussichtlich von Mai 2004 bis zum Jahresende durchgeführt werden.

Die im DAX notierten Aktien von Beiersdorf legten gestern 0,9 Prozent auf 141,70 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Bayer: Rückschlag in Glyphosat-Prozess

Bayer erlebte einen weiteren Rückschlag in einem Prozess um das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. So berichtet u. a. die Nachrichtenagentur “Reuters”, dass das 11. Berufungsgericht mit Sitz in Atlanta bereits gestern entschieden hat, dass der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer nicht vor Klagen wegen seines glyphosathaltigen Unkrautvernichters Roundup geschützt ist. Konkret ging es dabei um die Lage eines Arztes im US-Bundestaat Georgia, bei dem der Unkrautvernichter Krebs verursacht haben soll.

Dieser jüngste Fall unterstreicht die anhaltenden rechtlichen Herausforderungen, mit denen das Unternehmen im Zusammenhang mit Glyphosat konfrontiert ist.

Bayer-Aktien starten gestern dennoch den nächsten zaghaften Erolungsversuch und schlossen 2,2 Prozent höher bei 29,20 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche Börse AG Aktie | Jost Werke AG Aktie | ETFS Longer Dated Natural Gas ETC Aktie | Borussia Dortmund GmbH & Co.KGaA Aktie | RIB Software SE Aktie | Rhön-Klinikum AG Aktie |