Startseite » News zu Unternehmen » SAF-Holland Aktie – Wie viel Dividende sollen die Aktionäre nach dem Rekordjahr 2023 erhalten?

SAF-Holland Aktie – Wie viel Dividende sollen die Aktionäre nach dem Rekordjahr 2023 erhalten?

by Toralf Schneidermann

Einen neuen Rekord konnte der Baufahrzeughersteller SAF-Holland im letzten Jahr mit einem Konzernumsatz von 2,106 Milliarden Euro erzielen, eine Steigerung von 34,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wachstum kam vor allem aus der Konsolidierung der Haldex AB , die ab dem 21. Februar 2023 einen Umsatz von ca. 399 Millionen Euro beigesteuert hat. Organisch legte der Konzernumsatz 2023 um 11,4 Prozent zu.

Sogar um 62,2 Prozent auf 202,1 Millionen Euro konnte im letzten Jahr das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern gesteigert werden. Damit kletterte die EBIT-Marge von 8,0 Prozent auf 9,6 Prozent und übertrifft die Prognose von 9,5 Prozent leicht. Vor allem Kostenverbesserungen, Skaleneffekte und höhere Produktionsvolumina wirkten sich hier positiv aus.

Das Periodenergebnis steigerte SAF-Holland 2023 um 31,5 Prozent auf 80,5 Millionen Euro. Damit steigt das Ergebnis pro Aktie auf 1,76 Euro nach 1,35 Euro im Jahr zuvor.

Dividende soll steigen

Von den guten Ergebnissen sollen auch die Aktionäre profitieren. Deshalb schlagen Vorstand und Aufsichtsrat von SAF-Holland für das Geschäftsjahr 2023 eine auf 0,85 Euro erhöhte Dividende pro Aktie vor (Vorjahr: 0,60 Euro pro Aktie). Damit liegt die Ausschüttungsquote bei 48 Prozent des auf die Anteilseigner entfallenden Nettoergebnis. Die Dividendenpolitik von SAF-Holland sieht eine Ausschüttungsquote von 40 bis 50 Prozent des Periodenergebnisses vor.

Ausblick 2024

Nach den Rekordwerten aus dem Vorjahr rechnet der Vorstand von SAF-Holland im laufenden Geschäftsjahr mit einem etwas niedrigeren Konzernumsatz von rund 2 Milliarden Euro und einer bereinigten EBIT-Marge von 9,0 bis 9,5 Prozent.

Aktien vor freundlichem Handelsstart

Einen bislang guten Lauf haben die im Nebenwerteindex SDAX notierten Aktien von SAF-Holland bislang im laufenden Jahr, denn seit Anfang 2024 konnten die Papiere bis zum gestrigen Schlusskurs von 18,25 Euro bereits rund 20 Prozent zulegen.

Und auch mit den heute vorgelegten Zahlen scheinen die Anleger zufrieden zu sein, denn SAF-Holland starten freundlich in den Handel und legen bislang 3,5 Prozent auf 18,90 Euro zu.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.K+S AG Aktie | SynBiotic SE Aktie | Evotec AG Aktie | Wacker Chemie AG Aktie | Henkel AG & Co. KGaA Inhaber-Vorzugsaktien o.St.o.N Aktie | ETFS Longer Dated Natural Gas ETC Aktie |