Startseite » News zu Unternehmen » Heidelberg Materials – DZ Bank bestätigt Kaufempfehlung bei leicht sinkendem fairen Wert der Aktie

Heidelberg Materials – DZ Bank bestätigt Kaufempfehlung bei leicht sinkendem fairen Wert der Aktie

Letzte Woche hat der Baustoffkonzern Heidelberg Materials zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Der vorläufige Konzernumsatz liegt im dritten Quartal mit 5,61 Milliarden Euro rund vier Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert und verfehlt damit auch  den Mittelwert der jüngsten Konsens-Schätzungen von 5,694 Milliarden Euro. Dagegen konnte der Baustoffkonzern sein vorläufiges Ergebnis aus der laufenden Geschäftstätigkeit vor Abschreibungen (RCOBD) gegenüber dem Vorjahreswert um 16,7 Prozent auf 1,393 Milliarden Euro steigern und damit auch die Kapitalmarktschätzungen von 1,281 Milliarden Euro deutlich übertreffen. Auch das vorläufige Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebes (RCO) übertrifft nach einem Zuwachs von 23,5 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro die Konsensschätzungen von 972 Millionen Euro.

Auf Basis dieser Ergebnisse hebt der Vorstand von Heidelberg Materials seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an und rechnet für 2023 nun mit einem Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebes von 2,85 bis 3,0 Milliarden Euro (bisherige Schätzung: 2,7 bis 2,9 Milliarden Euro). Die Umsatzprognose bleibt unverändert, es wird hier mit einem moderaten Anstieg gegenüber dem Vorjahr gerechnet.

DZ Bank senkt den fairen Wert der Aktie leicht

Analyst Thorsten Reigber hat eigenen Angaben zufolge:

die vorläufigen Quartalszahlen des Baustoffkonzerns und die erneute Anhebung des Ausblicks positiv überrascht.

Deshalb hat er auch seine Ergebnisprognose für das EBIT angehoben. Das er aber trotzdem den fairen Wert für die Aktie von Heidelberg Materials von bislang 88 Euro auf 86 Euro senkt, begründet der Analyst:

mit einem geopolitisch bedingten Risikoabschlag.

Unverändert bleibt aber trotzdem seine Einstufung mit “Buy”.

Aktie beendet Handelswoche mit kräftigem Verlust

In der vergangenen Handelswoche gingen die im DAX notierten Aktien von Heidelberg Materials mit einem deutlichen Wochenminus von 10,5 Prozent bei 66,02 Euro aus dem Handel. Durch diesen starken Kursrückgang errechnet sich aktuell bis zum Kurzsiel der DZ Bank – trotz gesenktem Kursziel – ein theoretisches Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Patrizia AG Aktie | Deutsche Telekom AG Aktie | K+S AG Aktie | Symrise AG Aktie | Jungheinrich AG Aktie | Fresenius SE & Co. KGaA Aktie |