Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate: Ein Blick auf Dermapharm, Exasol, Audius SE und SMA Solar

AktienUpdate: Ein Blick auf Dermapharm, Exasol, Audius SE und SMA Solar

Dermapharm: Aktie legt zweistellig zu

Der Arzneimittelhersteller Dermapharm verzeichnete gestern gleich dreifach gute Nachrichten, die einen kräftigen Kurssprung der Aktie zur Folge hatten. Die Halbjahresergebnisse sind positiv und das Unternehmen erhöht seine Gesamtjahresprognose. Der Vorstand rechnet nun mit dem Erreichen des oberen Endes der Zielmarken, sowohl bei der Umsatzprognose als auch bei der EBITDA-Prognose.

Die Dermapharm-Aktien schlossen gestern mit einem Plus von 12,8 Prozent bei 48,48 Euro und waren damit der mit Abstand beste Wert im deutschen Nebenwerteindex SDAX.

Hier die gesamte Nachricht nochmal nachlesen

Exasol: Aktie präsentiert Halbjahreszahlen

Der Datenbank-Spezialist Exasol hat positive Halbjahreszahlen für 2023 vorgelegt. Der annualisierte wiederkehrende Umsatz (ARR) stieg um 13,1 % auf 36,3 Millionen Euro. Dank einer optimierten Kostenstruktur verbesserte sich das bereinigte EBITDA auf -3,4 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2023 erwartet das Management einen Anstieg des ARR auf 42,5 bis 44,0 Millionen Euro und eine Verbesserung des bereinigten EBITDA.

Exasol-Aktien beendeten den Handel gestern mit einem minimalen Zuwachs von 0,2 Prozent bei 2,64 Euro.

Hier die gesamte Nachricht nochmal nachlesen

Audius SE: Ein Halbjahr voller Wachstum

Im ersten Halbjahr 2023 hat der IT-Dienstleister Audius SE seine Gesamtleistung um 9 % auf 38,6 Millionen Euro gesteigert. Der Bruttogewinn der Gruppe wuchs um 11 % auf 30,7 Millionen Euro. Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr, mit einer angestrebten Gesamtleistung von mehr als 80 Millionen Euro und einem EBITDA von mehr als 8 Millionen Euro.

An der Börse legten Audius-Aktien gestern bis zum Handelsschluss kräftig um 3,9 Prozent auf 13,50 Euro zu.

Hier die gesamte Nachricht nochmal nachlesen

SMA Solar: Aktie mit Stabilisierungsversuch nach bislang 25% Jahresverlust

In den letzten drei Monaten haben die Aktien des Solarausrüsters SMA Solar rund 25 Prozent verloren, trotz positiver Halbjahreszahlen. Eine mögliche Erklärung könnte die jüngst veröffentlichte Studie des Analysehauses Jefferies sein. Der Analyst Constantin Hesse bestätigte zwar seine Einstufung für SMA Solar mit “Hold”, senkte jedoch sein Kursziel von 105 Euro auf 87 Euro, aufgrund sinkender Auftragseingänge und einer vorsichtigeren Einschätzung des Wachstums für 2025.

Gestern konnten Aktien von SMA Solar den zuletzt kräftigen Kursabschwung stoppen und schlossen mit einem kleinen Plus von 0,3 Prozent bei 75,75 Euro.

Hier die gesamte Nachricht nochmal nachlesen

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Gerresheimer AG Aktie | Deutsche Börse AG Aktie | Kontron AG Aktie | Deutsche Börse AG Aktie | innogy SE Aktie | Talanx AG Aktie |