Startseite » News zu Unternehmen » SMA Solar: Warum fällt die Aktie heute so stark?

SMA Solar: Warum fällt die Aktie heute so stark?

Rund 25 Prozent haben die Aktien des Solarausrüsters SMA Solar innerhalb der letzten drei Monate verloren, damit sind die Papiere diesem Zeitraum der zweitschwächsten Wert im MDAX-Wert und der drittschwächste Wert im Technologieindex TecDAX. Zwar hellt sich das Bild nachhaltig auf, wenn man längere Zeiträume betracht, denn auf Sicht von 12 Monaten liegen die Aktien immer noch mit knapp 30 Prozent im Plus.

Dennoch dürfte die jüngst sehr heftige Kurskorrektur an den Nerven der Anleger zerren, zumal die erst in der letzten Woche vorgelegten Halbjahreszahlen sehr gut ausgefallen sind. Von Januar bis Juni 2023 konnte der Konzern den Umsatz um 65,1 % auf 778,9 Mio. steigern und liegt damit am oberen Ende der bereits im Juni veröffentlichten Bandbreite. Ein Sprung auf 106,1 Millionen Euro machte das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT), nachdem in der Vorjahresperiode noch ein negatives EBIT von 2,6 Millionen Euro in den Büchern stand. Das Konzernergebnis sprang ebenfalls von -10,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 103,5 Millionen Euro.

Außerdem bekräftigte der Vorstand von SMA seine Umsatz- und Ergebnisprognose für 2023  und erwartet einen Umsatz zwischen 1.700 Mio. Euro und 1.850 Mio. Euro sowie ein EBITDA zwischen 230 Mio. Euro und 270 Mio. Euro.

Jefferies schraubt das Kursziel kräftig zurück

Das die Aktien nach den jüngsten Kursverlusten in den heutigen Handelstag nochmal mit einem Abschlag von aktuell rund ein Prozent auf 74,85 Euro starten, dürften auch an der heute veröffentlichten Studie des Analysehauses JEFFERIES liegen. Zwar stellt auch Analyst Constantin Hesse fest, dass:

in der Vorwoche die Quartalszahlen die Erwartungen deutlich übertroffen hätten.

Das die Aktie dennoch derart stark unter Druck gerät, begründet der Experte mit sinkenden Auftragseingängen, was ihn:

vorsichtiger hinsichtlich des für 2025 eingereisten Wachstums werden lässt.

Im Ergebnis bestätigt er zwar seine Einstufung für SMA Solar weiterhin mit “Hold”, er senkt aber sein Kursziel kräftig von bislang 105 Euro auf 87 Euro.

Bezogen auf das aktuelle Kursniveau von SMA Solar traut er mit seinem neuen Kursziel den Papieren mittelfristig noch maximale Kurssteigerungen von bis zu 16 Prozent zu.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche Wohnen SE Aktie | Bitcoin Group SE Aktie | ETFS Short USD Long EUR Aktie | RATIONAL AG Aktie | CropEnergies AG Aktie | Bechtle AG Aktie |