Startseite » Marktberichte » Wochengewinner TecDAX: Qiagen, Bechtle, Nordex

Wochengewinner TecDAX: Qiagen, Bechtle, Nordex

by T. Kapitalus

Der Technologieindex TecDAX hat in der abgelaufenen Handelswoche (KW46) weiter deutlich um 77 Punkte bzw. 2,6 Prozent auf 2.998 Punkte zugelegt.

Die kräftigsten Kursgewinne unter den TecDAX-Werten konnten in der abgelaufenen Handelswoche die Aktien von Qiagen, Bechtle und Nordex verbuchen.

Qiagen: +19,1 Prozent auf 34,06 Euro

Ein Kurssprung von fast 20 Prozent gelingt in der abgelaufenen Handelswoche den Aktien des Biotech-Unternehmens Qiagen. Auslöser war am Donnerstag die Meldung des Nachrichtendienstes Bloomberg, dass der US-Technologiekonzern Thermo Fischer an eine vollständigen Übernahme von Qiagen interessiert sein könnte. Beide Seiten kommentierten die Meldung vorerst nicht, deshalb war auch nicht klar, was wirklich am Gerücht dran ist. Den Anlegern war das aber egal, sie nutzen die Chance auf eine mögliche Übernahmespekulation und beförderten Diagen-Aktien damit zum TecDAX-Spitzenreiter der letzten Handelswoche.

Am Freitag teilte aber Qiagen mit, dass es mehrere unverbindliche Interessensbekundungen erhalten habe und Vorstand und Aufsichtsrat diese jetzt prüfen wollen. Es dürfte also auch in der neuen Woche weiter spannend bleibenu und für ordentlich Volatilität gesorgt sein.

Bechtle: + 12,3 Prozent auf 117,90 Euro

Blickt man auf den Kurszuwachs bei Qiagen, dann fällt das Wochenplus von über 12 Prozent des zweitplatzierten Bechtle beinahe bescheiden aus. Ist es aber nicht, denn damit summieren sich die Kursgewinne bei Bechtle in den letzten drei Monaten auf inzwischen fast 40 Prozent.

Auslöser für die gute Stimmung der Anleger in der abgelaufenen Handelswoche waren Quartalszahlen, die der IT-Dienstleister am Mittwoch vorgelegt hat. Von Juli bis September 2019 steigerte Bechtle den Konzernumsatz um 21,6 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro. Noch stärker konnte das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) zulegen, das gegenüber der Vorjahresperiode um 25,6 Prozent auf 58,4 Mio. Euro steigt. Das Vorsteuerergebnis (EBT) steigt 24 Prozent auf 57 Mio. Euro, das erhöht die EBT-Marge von 4,4 auf 4,5 Prozent. Und aufgrund der guten Zahlen geht der Bechtle-Vorstand für das Gesamtjahr inzwischen von einem neuen Rekordergebnis aus.

Nordex: +9,6 Prozent auf 13,01 Euro

Knapp zehn Prozent legen die Aktien des Windanlagenbauers Nordex in der abgelaufenen Handelswoche zu, das bringt Platz 3 in der TecDAX-Rangliste der letzten Woche.

Nordex hatte zur Wochenmitte Zahlen vorgelegt. Zwar fielen die eher durchwachsen aus, denn in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres stieg der Nettoverlust von 51,8 Mio. Euro auf 76,5 Mio. Euro. Für Zuversicht bei den Anlegern sorgte aber der hohe Auftragsbestand, der per Ende September kräftig auf 8,1 Mrd. Euro gestiegen ist. Das konnte Nordex am Tag der Zahlen auch mit einem neuen Großauftrag aus der Türkei untermauern. Und so griffen die Anlegern dennoch zu und spekulieren auf zukünftige Gewinne der Norddeutschen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nordex?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nordex-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Instone Real Estate Group AG | Norma Group SE | Wüstenrot & Württembergische AG | Hamborner REIT | Bayer AG |