Startseite » News zu Unternehmen » K+S bleibt für UBS ein Kauf

K+S bleibt für UBS ein Kauf

by T. Kapitalus

K+S bleibt für UBS ein Kauf

Obwohl der Salz- und Düngemittelhersteller K+S Ende vergangener Woche mit einer Gewinnwarnung den Markt enttäuschte und die Aktie kräftig auf Talfahrt ging, bleiben die Analysten der Schweizer Großbank UBS weiter optimistisch.

Analyst Patrick Rafaisz erwartet, dass der Konzern wieder die Kontrolle über sein operatives Geschäft gewinnt und die meisten Probleme bis 2019 löst. Deshalb bestätigt er seine Kaufempfehlung und das Kursziel von 27,00 Euro.

Auf Wochensicht haben K+S-Aktien bislang über 13 Prozent auf 19,58 Euro verloren und sind damit der zweitschwächste Wert im MDAX. Bis zum Kursziel der UBS ergibt sich auf diesem deutlich verbilligten Kursniveau jetzt ein Kurspotential von rund 38 Prozent.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ETFS WTI 2mth ETC | STRATEC Biomedical AG | Cewe Stiftung & Co. KGaA | Hamborner REIT | Medigene AG |