Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » E.ON hinkt nach Abstufung DAX hinterher – Für RBC kein Outperformer mehr…

E.ON hinkt nach Abstufung DAX hinterher – Für RBC kein Outperformer mehr…

by T. Kapitalus

Mit der sinkenden Zahl an Neuinfektionen legt der DAX immer weiter zu. Bereits gestern brannte das deutsche Leitbarometer ein kleines Feuerwerk ab und legte bis zum Handelsschluss 5,7 Prozent bzw. 550 Punkte auf 10.075 Zähler zu. Genaus rasant startet der DAX in den heutigen Handelstag, bereits wenige Minute nach Handelsbeginn liegt das Plus bei 4,5 Prozent bzw. 453 Punkten auf 10.528 Punkte.

Waren in der Krise noch defensive Werte gefragt, hinken diese jetzt der DAX-Performance weit hinterher. Abzulesen unter anderem an Energieversorgern, in Krisenzeiten ein gefragtes Investment. Bereits gestern reichte es bei den Aktien des größten deutschen Energieversorgers E.ON nur zu einem kleinen Plus von 0,5 Prozent auf 8,75 Euro, während andere DAX-Werte sogar zweistellig zulegen konnten. Das gleiche Bild bietet sich heute zum Handelsstart: Mit einem aktuellen Plus von 1,7 Prozent auf 8,89 Euro liegen E.ON aktuell an vorletzter Stellte im DAX.

Erschwerend kommt bei E.ON – neben der Stellung als aktuell nicht gefragter defensiver Wert – heute noch die Abstufung der Aktien durch das Analysehaus RBC hinzu. RBC-Analyst John Musk sieht bei E.ON aktuell:

…bedeutende Risiken durch den Virusausbruch im Geschäft mit Kundenlösungen, das ein Taktgeber für den operativen Kerngewinn (EBITDA) sei.

Zudem ist er der Überzeugung, dass die aktuelle Bilanzsituation bei E.ON einer höheren Dividende im Wege steht. Und deshalb senkt er seine Einstufung für die Papiere in seiner jüngsten Studie von “Outperform” auf “Sector Perform”, sein Kursziel reduziert der Analyst von 10,25 Euro auf 9,50 Euro.

Beim aktuellen Kurs traut RBC den E.ON-Aktien bis zum neuen Kursziel mittelfristig noch Kurszuwächse von maximal sieben Prozent zu.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.PSI AG | Allianz SE | Deutsche EuroShop AG | LEONI AG | SUSE SA |