Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate – Nagarro, PNE AG, Klöckner und Bayer im Blick

AktienUpdate – Nagarro, PNE AG, Klöckner und Bayer im Blick

by Toralf Schneidermann

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unserem Rückblick auf den vorangegangenen Handelstag nachlesen.

Nagarro SE: Ein gemischtes Ergebnis für 2023

Die Nagarro SE, ein Spezialist für Digital Engineering, verzeichnete im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatzanstieg um 6,5 Prozent auf 912 Millionen Euro, verfehlte jedoch knapp die eigene Prognose. Das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) sank um 15,2 Prozent auf 125,9 Millionen Euro, was jedoch über den Erwartungen lag.

Nagarro-Aktien rutschten gestern nach freundlichen Handelsstart ins Minus und schlossen 0,3 Prozent tiefer bei 76,36 Euro

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

PNE AG: Erfolg bei Windpark-Ausschreibungen

Die PNE AG erhielt den Zuschlag für drei Windparks, die noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden sollen. Diese Entwicklung unterstreicht das Engagement des Unternehmens im Bereich der erneuerbaren Energien. Trotz dieser positiven Nachrichten gaben die PNE-Aktien gestern bis zum Handelsschluss 1,2 Prozent auf 13,70 Euro nach.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Klöckner & Co: Solides Ergebnis trotz Dividendenkürzung

Klöckner & Co erzielte ein solides operatives Ergebnis in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld. Der Umsatz ging auf Konzernebene im letzten Geschäftsjahr demnach vor allen wegen niedrigerer Stahlpreise um 1,3 Milliarden Euro auf 7,0 Milliarden Euro zurück. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank vor wesentlichen Sondereffekten um 46,5 Prozent auf 190 Millionen Euro. Mit -300.000 Euro nahezu ausgeglichen fiel das Konzernergebnis aus fortgeführten Aktivitäten aus. Wegen Wertberichtigungen aus Verkäufen von vier Landesgesellschaften rutsche das Konzernergebnis inklusive nicht fortgeführter Aktivitäten auf -190 Millionen Euro ab, das Ergebnis pro Aktie (EPS) lag damit bei -1,91 Euro. Nachdem Klöckner-Aktionäre für das Geschäftsjahr 2022 noch eine Dividende von 0,40 Euro pro Aktie erhalten haben, reagiert der Vorstand von Klöckner auf den Ergebnisrückgang und schlägt für das letzte Geschäftsjahr eine Dividende von 0,20 Euro pro Aktie vor.

Klöckner-Aktien legten gestern bis zum Handelsschluss 1,8 Prozent auf 6,62 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Bayer: Berenberg senkt Kursziel

Die Aktien von Bayer haben seit Jahresbeginn 2024 erheblich an Wert verloren, was zu einer Anpassung der Analysteneinschätzungen führte. Berenberg senkte das Kursziel gestern für Bayer von 34 Euro auf 30 Euro, behielt jedoch die Einstufung “Hold” bei. Die Herausforderungen für Bayer umfassen Rechtsstreitigkeiten, sinkende Preise für Agrarprodukte und den Verlust von Exklusivität bei wichtigen Medikamenten.

Bayer-Aktien gingen gestern mit einem Minus von rund einem halben Prozent bei 26,36 Euro aus dem Handel.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.RWE AG Aktie | LEG Immobilien AG Aktie | MLP AG Aktie | United Internet AG Aktie | Rheinmetall AG Aktie | Deutsche Bank AG Aktie |