Startseite » Unternehmensnews » ProSiebenSat.1: Mediaset verdoppelt seinen Anteil auf 20 Prozent!

ProSiebenSat.1: Mediaset verdoppelt seinen Anteil auf 20 Prozent!

by T. Kapitalus

Was hat der italienische Medienkonzern Mediaset konkret beim Medienhaus und TV-Anbieter ProSiebenSat.1 vor? Diese Frage dürften sich heute Anleger stellen, nachdem Mediaset über eine Tochtergesellschaft seinen Anteil am Fernsehbetreiber auf rund 20 Prozent aufgestockt und damit verdoppelt hat. Weitere Angaben zum Schritt gab es nicht, allerdings befeuert es natürlich die Spekulationen auf eine mögliche Übernahme von ProSiebenSat.1 durch die Italiener.

Der Einstieg ist momentan auch recht günstig zu haben, denn die im im MDAX gelisteten Aktien haben innerhalb der letzen 12 Monate fast 60 Prozent an Wert verloren. Noch düsterer ist das Bild, blickt man auf die Kursentwicklung der letzten fünf Jahre: In diesem Zeitraum gaben Aktien – als schwächster MDAX-Wert – gut 85 Prozent nach.

Aktien von ProSiebenSat.1, die gestern weitere fünf Prozent tiefer bei 5,90 Euro aus dem Handel gingen, dürften nach der Meldung über die Anteilsverdopplung von Mediaset heute mit einen Kurssprung in den neuen Handelstag starten. Die vorbörsliche Indikation wenige Minuten vor Handelsbeginn liegt mit 6,40/6,45 Euro rund zehn Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

Die Übernahmespekulation ist eröffnet: Wer steigt ein?

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aurubis AG | STRATEC Biomedical AG | zooplus AG | Deutsche EuroShop AG | Telefonica Deutschland Holding AG |