Startseite » Unternehmensnews » Hannover Rück: Dividende steigt nach erfolgreichem Geschäftsjahr – Wie startet die Aktie?

Hannover Rück: Dividende steigt nach erfolgreichem Geschäftsjahr – Wie startet die Aktie?

by T. Kapitalus

Der Rückversicherer Hannover Rück hat heute Zahlen für ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 vorgelegt.

Der Versicherungskonzern konnte das Bruttoprämienvolumen um 17,8 Prozent auf 22,6 Mrd. Euro steigern, währungsbereinigt lag das Wachstum immer noch bei 15,2 Prozent. Die verdienten Nettoprämien legten um 14 Prozent auf 19,7 Mrd. Euro zu, währungsbereinigt um 11,8 Prozent.

Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbesserte sich um 16 Prozent auf 1,85 Mrd. Euro. Der Nettokonzernergebnis 2019 stieg gegenüber dem Vorjahr um 21,2 Prozent auf 1,28 Mrd. Euro und lag damit über der Unternehmensprognose.

Angesichts der besser als erwartet ausgefallenen Ergebnisse schlägt der Vorstand von Hannover Rück für 2019 eine Erhöhung der Dividende auf 5,50 Euro (2018: 5,25 Euro) pro Aktie vor. Diese setzt sich aus der Basisdividende von 4 Euro (2018: 3,75 Euro) und einer Sonderdividende von 1,50 Euro zusammen.

Positiver Jahresausblick

Nach den guten Ergebnissen für das abgelaufene Geschäftsjahr blickt der Vorstand auch zuversichtlich auf das laufende Jahr, vor allem aufgrund der “positiven Impulse der Vertragserneuerung zum 1. Januar”.

Auf Basis konstanter Währungskurse sollen die Bruttoprämien um 5 Prozent zulegen. Das Nettoergebnis wird – insofern Großschadensbelastungen nicht wesentlich den Erwartungswert von 975 Mio. Euro übersteigen und es zu keinen wesentlichen negativen Auswirkungen auf den Kapitalmarkt kommt – bei rund 1,2 Mrd. Euro liegen.

Aktie vor freundlichem Handelsstart

Die im MDAX gelisteten Aktien von Hannover Rück verloren gestern 1,3 Prozent auf 143,50 Euro. Nach den heute vorgelegten Zahlen sind die Papiere vorbörslich gefragt und werden aktuell bei Lang & Schwarz mit 146,00/148,00 rund 2,5 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs gehandelt.

Bild von  Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aareal Bank AG | Axel Springer SE | Schaltbau Holding AG | AIXTRON SE | Mister Spex SE |