Startseite » News zu Unternehmen » Gut, besser, MorphoSys? – Wohin geht die Reise der Aktie?

Gut, besser, MorphoSys? – Wohin geht die Reise der Aktie?

Um knapp acht Prozent auf 40,97 Euro legen heute die Aktien des Wirkstoffhersteller MorphoSys zu und sind damit der mit Abstand stärkste Wert im TecDAX als auch im SDAX. Damit springen die Aktien heute auch auf ein neues Zweijahreshochhoch und setzen die Kursrallye von Ende letzten Jahr eindrucksvoll fort.

Und diese Kursrallye ist inzwischen Beides: Einerseits unglaublich beeindruckend, denn seit dem Zwischentief Mitte November bei 14,52 Euro haben die Papiere innerhalb von nur zwei Monaten rund 180 Prozent zugelegt. Damit aber auch gleichzeitig beängstigend, denn immer mehr Experten warnen angesichts der ungebremsten Kursgewinne vor einer überkauften Situation und damit einer möglicherweise bevorstehenden Kurskorrektur.

Momentan überwiegen aber offensichtlich noch die Optimisten, was auch heute wieder die Börse bewiesen hat. Zumal sich die Nachrichtenlage bei MorphoSys zuletzt weiter gebessert hat. Nachdem das Unternehmen Mitte Dezember letzten Jahres über positive Ergebnisse der Phase-3-Studie (MANIFEST-2) des Wirkstoffkandidaten Pelabresib zur Behandlung von Myelofibrose berichtet hatte, wächst bei den Anleger  immer mehr die Hoffnung, dass MorphoSys bald einen Medikamentenkandidaten an den Start bringen könnte, mit dem der Blutkrebs Myelofibrose erfolgreich behandelt werden kann. Mit entsprechendem Umsatzpotenzial für das Unternehmen.

Außerdem konnte MorphoSys den starken Kursanstieg nutzen und über eine Barkapitalerhöhung an institutionelle Investoren Kapital einsammeln, um so einen Teil des für 2024 geplanten Liquiditätsbedarf von ca. 250 Millionen Euro zu finanzieren.

Ob all die Nachrichten ausreichen, um den jetzt gesehenen starken Kursanstieg zu rechtfertigen, müssen die nächsten Wochen bzw. Monate zeigen. Und das Unternehmen muss liefern und weiter positiven Newsflow produzieren. Dazu gehört neben dem Wirkstoff Pelabresib und Monjuvi beispielsweise auch Setrusumab, ein gegen Sclerostin gerichtete Antikörper, der sich ebenfalls aktuell in einer klinischen Studie der Phase 3 befindet.

Aktuell nicht mehr viel Kurspotenzial trauen dagegen die bei Marktescreener erfassten Analysten MorphoSys-Aktien zu, denn dort liegt der Analystenkonsens aktuell mit 31,30 Euro weit unter dem aktuellen Kurs der Aktie. Dabei liegt das höchste Kursziel momentan mit 47 Euro rund 15 Prozent über dem aktuellen Kurs, das niedrigste mit 15 Euro dagegen 63 Prozent darunter. Man darf gespannt sein, wohin hier die Reise geht.

[crp]Südzucker AG Aktie | GEA Group AG Aktie | Fraport AG Aktie | Metro Wholesale & Food Specialist AG Aktie | RWE AG Aktie | Sky Deutschland AG Aktie |