Startseite » Tradegate AG Aktie

Tradegate AG Aktie

Datum
Nachrichten zu Tradegate AG Aktie
Quelle
heute      - 10:41
Medios Aktie: Neuer Ankeraktionär
  ≡

Medios AG, ein Anbieter von Specialty Pharma in Europa, hat eine bedeutende Veränderung in seiner Aktionärsstruktur bekanntgegeben. Der Gründer Manfred Schneider hat seinen gesamten Aktienbesitz an die luxemburgische Investmentgesellschaft Luxempart S.A. veräußert. Dies umfasst 14,9 % des Grundkapitals von Medios. Am 20. Juni 2024 informierte Medios AG, dass Manfred Schneider seine Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung an Luxempart S.A. übertragen hat. Ein Teil der verkauften Aktien wurde über Schneiders Gesellschaften Tangaroa Management GmbH und Tangaroa GmbH & Co. KG gehalten. Matthias Gärtner, der Vorstandsvorsitzende von Medios, äußerte sich positiv über Schneiders Beitrag zum Unternehmen. Schneider hat als Gründer und ehemaliger CEO das Unternehmen maßgeblich geprägt und den Grundstein für das Wachstum der Medios-Gruppe gelegt. Medios befindet sich in einer spannenden Phase der Internationalisierung. Die Aufnahme von Luxempart als neuen strategischen Ankeraktionär wird als eine bedeutende Unterstützung für die zukünftige Wachstumsphase gesehen. Luxempart gilt als erfahrener Investor mit einem starken Netzwerk und umfangreichem Know-how. Üb...

heute      - 09:03
Aixtron Aktie: Kurssturz Richtung 15 Euro möglich, aber…
  ≡

Die Lage für die Aixtron Aktie verschlechtert sich weiter: Gestern fiel der TecDAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um 6,58 Proze...

heute      - 08:48
Verbio Aktie: Sturz auf neue Baissetiefs möglich
  ≡

Restliche Hoffnungen, dass die Verbio Aktie sich kurzfristig aus einer potenziellen Bodenzone nach oben befreien könnte, haben spätestens ...

heute      - 08:33
Sartorius Vz. Aktie: Dramatische Entwicklung – wie geht es nach dem Absturz weiter?
  ≡

Deftiger Kursverlust bei der Sartorius Vz. Aktie: Gestern ging es für den DAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um mehr als 14 Pro...

heute      - 08:03
Nordex Aktie profitiert von Energiewende!
  ≡

Nordex Group hat kürzlich Aufträge über 172 MW aus Deutschland erhalten. Diese Entwicklung spiegelt das kontinuierliche Wachstum und die Bedeutung des Unternehmens in der Windenergiebranche wider. Der größte der neuen Aufträge betrifft ein Projekt in Niedersachsen, genauer gesagt in den Landkreisen Osnabrück und Vechta. Auftragsdetails und Projektumfang Die Nordex Group wird elf Turbinen des Typs N163/6.X für einen 74,8-MW-Windpark in Niedersachsen liefern. Dieses Projekt ist ein sogenanntes Repowering-Projekt, bei dem alte Turbinen durch neue, effizientere Modelle ersetzt werden. Konkret werden 17 Turbinen des Typs Südwind S70, die jeweils 1,5 MW leisten, durch elf Turbinen des Typs N163/6.X mit jeweils 6,8 MW ersetzt. Die Nordex Group hatte die ursprünglichen 1,5-MW-Anlagen vor 22 Jahren unter dem Markennamen Südwind produziert und installiert. Die Inbetriebnahme der neuen Turbinen ist für Herbst 2025 geplant. Ein Premium-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren ist ebenfalls Bestandteil des Projekts. Effizienz und Beitrag zur Energiewende Die neuen Turbinen des Typs N163/6.X sind nicht nur leistungsstärker, sondern auch wesentlich effizienter. Sie bie...

gestern   - 08:33
AKTIE IM FOKUS: Kurseinbruch bei SMA Solar – Ausmaß der Gewinnwarnung überrascht
  ≡

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Bei SMA Solar zeichnet sich am Mittwoch ein massiver Kurseinbruch ab: Auf der Handelsplattform Tradegate sackt...

12.06.24 - 08:47
AKTIE IM FOKUS: Stabilus mit vorbörslichen Kursrutsch – Ausblick gesenkt
  ≡

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein gesenkter Ausblick hat am Mittwoch die Aussichten für Stabilus -Anleger verdüstert. Der Kurs des Autozuli...

07.06.24 - 08:20
Sino Aktie: Unternehmen verlängert Aktion
  ≡

Die sino AG, bekannt für ihren High End Brokerage Service, hat im Mai 2024 insgesamt 59.019 Orders ausgeführt. Dies stellt einen leichten Rückgang von 1,55 % im Vergleich zum Vormonat dar. Im Vergleich zum Mai 2023 gab es jedoch einen deutlichen Anstieg von 38,10 %. Diese Zahlen verdeutlichen die Volatilität und Dynamik im Wertpapierhandel, in dem sino AG tätig ist. Von den ausgeführten Orders im Mai 2024 waren 58.053 Wertpapier-Orders, während Future-Kontrakte 6.421 ausmachten. Diese Entwicklung zeigt eine Verschiebung der Handelsaktivitäten hin zu Wertpapier-Orders. Im Vergleich dazu wurden im April 2024 insgesamt 56.999 Wertpapier-Orders und 14.947 Future-Kontrakte ausgeführt. Orderbuchumsatz und Handelsplätze Der Orderbuchumsatz der sino AG an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate betrug im Mai 2024 140,00 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Rückgang von 5,31 % gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Mai 2023 stieg der Umsatz jedoch um 10,47 %. Diese Schwankungen verdeutlichen die Einflussfaktoren und Marktbedingungen, die den Handel beeinflussen. Zum Stichtag 31. Mai 2024 betreute die sino AG 270 Depots, was einem Anstieg von 1,89 % im...

06.06.24 - 14:19
Evonik-Aktien: Vorstand zeigt Vertrauen!
  ≡

Die jüngsten Aktivitäten in der Finanzwelt zeigen, dass Insiderkäufe oft ein Signal für das Vertrauen der Führungskräfte in ihr eigenes Unternehmen sind. Ein bemerkenswertes Beispiel dafür ist der Kauf von Aktien der Evonik Industries AG durch Christian Kullmann, einem Vorstandsmitglied des Unternehmens. Diese Transaktionen wurden am 6. Juni 2024 gemeldet und bieten einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und das Vertrauen in die Zukunft des Unternehmens. Die Transaktionen im Detail Am 5. Juni 2024 hat Christian Kullmann mehrere Käufe von Evonik-Aktien getätigt. Diese Käufe umfassen verschiedene Preise und Volumina, die sich summieren und ein klares Bild seiner Investition zeichnen. Konkret wurden Aktien zu den folgenden Preisen und Volumina gekauft: 18,735 EUR für 8.430,75 EUR 18,735 EUR für 8.430,75 EUR 18,74 EUR für 10.307,00 EUR 18,74 EUR für 10.307,00 EUR 18,77 EUR für 61.190,20 EUR 18,77 EUR für 938,50 EUR Das aggregierte Volumen dieser Transaktionen beläuft sich auf 99.604,20 EUR bei einem durchschnittlichen Preis von 18,7578531 EUR pro Aktie. Die Bedeutung der Insiderkäufe Insiderkäufe sind oft ein Zeichen dafür, dass Führ...

04.06.24 - 09:40
Tradegate Aktie: Direkt handeln mit tradegate.direct
  ≡

Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank hat ihr Dienstleistungsspektrum erweitert und eine eigene Trading-App unter der Marke tradegate.direct eingeführt. Diese neue Plattform ermöglicht es Privatanlegern, Wertpapiere einfach und ohne Gebühren an der Tradegate Exchange zu handeln. Die App, die sowohl im App Store als auch auf Google Play verfügbar ist, bietet Zugang zu über 10.000 Wertpapieren aus den Anlageklassen Aktien, ETPs und Mini Futures. Dieser Service stellt eine bedeutende Innovation dar, da er den Handel für Privatanleger vereinfacht und gleichzeitig kostengünstiger macht. Einführung der tradegate.direct-App Die tradegate.direct-App ist speziell für Privatanleger entwickelt worden und bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche sowohl auf Smartphones als auch im Web. Die App ermöglicht die schnelle und unkomplizierte Eröffnung eines Kontos auf mobilen Endgeräten. Nach der Registrierung werden automatisch zwei Depots eingerichtet, eines für Trading und eines für Investments, sowie ein Verrechnungskonto, das der gesetzlichen Einlagensicherung unterliegt. Kostenfreier Handel an der Tradegate Exchange Ein Hauptmerkmal der tradegate.direct-App ist der gebühr...

Keine