Startseite » Unternehmensnews » GFT Technologies: Aktie startet nach guten Quartalszahlen freundlich in die Handelswoche

GFT Technologies: Aktie startet nach guten Quartalszahlen freundlich in die Handelswoche

by T. Kapitalus

Mit einem kräftigen Kursplus von aktuell 5,7 Prozent bei 18,60 Euro starten heute die Aktien des Technologie-Konzerns für eBusiness-Lösungen GFT Technologies in die neue Handelswoche.

Ausgelöst wird die Kauflaune der Anleger von den heute vorgelegten Quartalszahlen, die so gut ausfielen, das GFT bereits jetzt die Gesamtjahresprognose anhebt.

Quartalszahlen über Erwartungen

Aufgrund einer starken Nachfrage nach Digitalisierungslösungen legt der (vorläufige) Umsatz von Januar bis März 2021 gegenüber dem Vorjahresquartal um zehn Prozent auf 124 Mio. Euro zu. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 30 Prozent auf 13,5 Mio. Euro, das Ergebnis vor Steuern sprang sogar um 133 Prozent auf 7 Mio. Euro.

Gesamtjahresprognose steigt

Angesichts der bereits im ersten Quartal erreichten Zahlen und auf Basis eines sehr starken Auftragsbestandes erwartet der Vorstand von GFT nun für das Gesamtjahr einen Umsatzanstieg gegenüber 2020 von knapp 17 Prozent auf 520 Mio. Euro (bislang: 480 Mio. Euro). Das EBITDA soll 33 Prozent auf 56 Mio. Euro zulegen (bislang geplant: 50 Mio. Euro), das EBT sogar um 115 Prozent auf 30 Mio. Euro (bislang geplant: 24 Mio. Euro).

Quick-Check Aktie*

Vor allem die kräftig angehobene Prognose für das laufende Geschäftsjahr kommt bei den Anleger sehr gut an. Nach den kräftigen Kursgewinnen von heute steigt das in den letzten 12 Monaten erzielte Kursplus der Aktien von GFT Technologies bereits auf beeindruckende ca. 115 Prozent. Nach Überwinden des wichtigen Widerstands im Bereich 17,50 Euro liegen die nächsten signifikanten Widerstand nun im Bereich 20,50/80 und 21,50 Euro. Kurzfristige Unterstützungen auf der Unterseite sind momentan im Bereich 17,00 Euro, 16,50 Euro und 14,70/15,00 Euro zu erkennen.

Bildquelle: Pixabay

*Disclaimer beachten!

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Hapag-Lloyd AG | Sixt SE Vz. | Porsche Automobil Holding SE | Encavis AG | Sky Deutschland AG |