Startseite » Unternehmensnews » Evotec mit neuer strategischer Kooperation

Evotec mit neuer strategischer Kooperation

by T. Kapitalus

Über eine neue strategische Allianz berichtet heute kurz vor Handelsstart der Wirkstoffhersteller Evotec. Gemeinsam mit der Celmatix Inc., ein Spezialist für Präzisionsmedizin, will man präklinische Programme für verbreitete aber unterversorgte Erkrankungen, die sich auf die reproduktive Gesundheit von Frauen auswirken, entwickeln. Das sind beispielsweise Endometriose oder Unfruchtbarkeit.

Im Rahmen der Kooperation wird Evotec die Verantwortung für die Medizinalchemie übernehmen, Celmatix dagegen bringt seine proprietäre Multi-Omics-Plattform zur Entdeckung neuer Zielstrukturen ein.

Evotec-Aktie legt vorbörslich leicht zu

Wenig Impulse verleiht die Meldung vorbörslich den Evotec-Aktien. Die Papiere, die gestern 1,5 Prozent tiefer bei 19,45 Euro aus dem Handel gingen, klettern leicht auf 19,60/19,70 Euro.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Evotec?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Evotec-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Zalando SE | HelloFresh SE | Hornbach Holding AG & Co. KGaA | Uniper SE | Metro Wholesale & Food Specialist AG |