Startseite » Unternehmensnews » Deutsche Post will zusammen mit Chery Holding China erobern

Deutsche Post will zusammen mit Chery Holding China erobern

Der Logistikkonzern Deutsche Post will mit seinen in Deutschland bereits sehr erfolgreichen elektrischen Auslieferungsfahrzeugen, den Streetscootern, den chinesischen Markt erobern. Wie der Konzern heute mitteilt, soll in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autobauer Chery Holding (Chery) ein für den chinesischen Markt angepasster elektrischer Lieferwagen entwickelt und vertrieben werden.

Dazu soll ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen Streetscooter und Chery gegründet werden. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten beide Seiten bereits im Rahmen der aktuellen China-Reise von Kanzlerin Merkel.

In Deutschland ist die Post mit dem Streetscooter äußerst erfolgreich, erst kürzlich wurde der 10.000 Wagen ausgeliefert. Der für den chinesischen Markt geplante Streetscooter soll im Jahr 2021 anlaufen, jährlich sollen bis zu 10.000 Fahrzeuge gefertigt werden.

Deutsche Post – Aktie kaum verändert

Die im DAX gelisteten Akten der Deutschen Post reagieren heute kaum auf die Nachricht. In einem insgesamt ruhigen Gesamtmarkt, der DAX legt leicht um 0,2% auf 12.145 Punkte zu, verlieren die Aktien der Deutschen Post leicht um  0,3% auf 30,29 Euro.

 

Bildquelle: Pixabay

[crp]Deutsche Bank AG Aktie | Südzucker AG Aktie | Heidelberger Druckmaschinen AG Aktie | Lang und Schwarz Wertpapierhandel AG Aktie | Draegerwerk AG & Co. KGaA Aktie | CTS Eventim AG & Co. KGaA Aktie |