Startseite » Unternehmensnews » CTS Eventim rutschen wegen Coronaviraus ans MDAX-Ende – Wichtige Chartmarken

CTS Eventim rutschen wegen Coronaviraus ans MDAX-Ende – Wichtige Chartmarken

by T. Kapitalus

Kein einziger Wert im MDAX schafft es bislang in den grünen Bereich, der Einbruch des Gesamtmarktes schlägt auch voll auf die 60 wichtigsten Unternehmen nach den 30 DAX-Unternehmen durch. Der MDAX bricht um bislang um knapp vier Prozent auf 27.857 Punkte ein und entfernt sich damit deutlich vom erst letzten Donnerstag erreichten neuem historischen Rekordhoch bei 29.438 Punkten.

Besonders heftig erwischt es heute die Aktien des Tickethändlers und Konzertveranstalters CTS Eventim. Die Papiere rutschen mit einem Tagesverlust von rund 10 Prozent auf 53,30 Euro – und damit ganz ans MDAX-Ende – ab.

Die Anleger sorgen sich beim Unternehmen, dass die weiterhin rasante Ausbreitung der neuen und hochansteckenden Lungenkrankheit auch zum Ausfall vieler von CTS organisierter Großveranstaltungen führen könnte. Einen kleinen Vorgeschmack gab es bereits am Wochenende in Italien, wo mehrere Fussballspiele und in Venedig der Karneval abgesagt wurden. Und aus China gibt es Meldungen, dass durch den Stillstand des öffentlichen Lebens inzwischen kein Mensch mehr ein Kino oder eine andere öffentliche Veranstaltung besucht.

Vor diesem Szenario trennen sich Anleger heute verstärkt von Aktien aus der Reise-, Tourismus- und Veranstaltungsbranche, da sie hier die stärksten Auswirkungen befürchten. Akteien von CTS Eventim rutschen durch den heute kräftigen Kurseinbruch charttechnisch in deffiziles Gelände. Zum einen wurde heute die untere Trendbegrenzung des seit Mitte September 2019 verlaufenden kurzfristigen Aufwärtstrends bei ca. 57,50 Euro nach unten durchbrochen. Und auch der Unterstützungsbereich aus dem Zwischentief im Dezember 2019 bei 54 Euro hat – Stand jetzt – nicht gehalten. Anleger sollten jetzt den Bereich um die 52 Euro als nächsten wichtigen Unterstützungsbereich (Zwischentief Oktober 2019 / November 2019) unbedingt im Auge behalten!

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Mister Spex SE | LPKF Laser & Electronics AG | Cewe Stiftung & Co. KGaA | Hamburger Hafen | LANXESS AG |