Startseite » Unternehmensnews » Continental: DAX-Spitze nach Absatzzahlen aus China

Continental: DAX-Spitze nach Absatzzahlen aus China

Absatzzahlen aus China schüren heute die Hoffnung der Anleger, dass sich der Automarkt vom coronabedingten Absatzeinbruch in den ersten zwei Quartalen dieses Jahres langsam wieder erholt.

Dort gab heute der Branchenverband PCA bekannt, dass im Juli der Absatz von PKW an Endkunden um 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert gestiegen ist. Ähnlich Zahlen, die den Trend bestätigten, gab es bereits in der vergangenen Woche von der China Association of Automobile Manufacturers.

Entsprechend legen heute vor allem Autowerte und Aktien von Automobilzulieferern kräftig zu. Im DAX setzen sich die Aktien von Continental mit einem kräftigen Kursplus von 5,6 Prozent auf 87,96 Euro an die Spitze. Aber auch die Autohersteller legen kräftig zu, BMW um 5,1 Prozent, VW 4,5 Prozent und Daimler um 3,2 Prozent.

Continental kann damit die durch die Coronakrise verursachten Kursverluste weiter reduzieren, liegt aber auf Sicht von 6 Monaten immer noch gut 20 Prozent im Minus.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Software AG Aktie | Tradegate AG Aktie | Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG Aktie | ETFS Short USD Long EUR Aktie | Allgeier SE Aktie | Hella KGaA Hueck & Co Aktie |