Startseite » News zu Unternehmen » AktienNews: Ein Blick auf 2G Energy, Telekom, Thyssenkrupp und Encavis

AktienNews: Ein Blick auf 2G Energy, Telekom, Thyssenkrupp und Encavis

by Toralf Schneidermann

Was war gestern am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unsrem Tagesrückblick nachlesen.

2G Energy im Rampenlicht nach Halbjahresbericht

Der Halbjahresbericht 2023 von 2G Energy, einem führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, zeigt eine positive Entwicklung. Das Unternehmen verzeichnete ein  Umsatzwachstum von 18,9 Prozent auf 245 Millionen Euro und ein EBIT-Wachstum von 61,8 Prozent auf 12,5 Millionen Euro. Diese Zahlen spiegeln das kontinuierliche Wachstum und die starke Marktposition von 2G Energy wider.

Angesichts des aktuellen Auftragsbestandes rechnet der Vorstand weiter damit, dass der kumulierte Auftragseingang im dritten Quartal 2023 deutlich über dem Vorjahreswert von 37,6 Mio. Euro liegen wird.

Aktien von 2G Energy verloren dennoch gestern kräftig um 5,5 Prozent auf 24,30 Euro.

Hier geht es direkt zur Original-Nachricht


Deutsche Telekom freut sich über Dividende von T-Mobile US

Die Deutsche Telekom, die im Juli 2023 rund 51,4 Prozent der Anteile an T-Mobile US hält, hat gute Nachrichten erhalten. T-Mobile US hat angekündigt, zwischen dem 1. Oktober 2023 und dem 31. Dezember 2024 Dividenden in Höhe von insgesamt ca. 3,75 Milliarden US-Dollar auszuschütten. Dies ist ein Zeichen für die starke operative Performance von T-Mobile US und eine Bestätigung für die Telekom, ihren Anteil an der US-Tochter weiter auszubauen. Zudem will T-Mobile US in großem Umfang Aktien zurückkaufen.

Die Anteilsscheine der Deutschen Telekom legten gestern 0,4 Prozent auf 20,01 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Original-Nachricht


Thyssenkrupp: Wichtige Veränderungen im Vorstand

Thyssenkrupp, der renommierte Industrie- und Stahlkonzern, hat über bedeutende Veränderungen in seinem Vorstand informiert. Dr. Klaus Keysberg, der seit mehr als 28 Jahren im Unternehmen tätig ist und zuletzt als CFO fungierte, wird seinen Vertrag, der im Juli 2024 ausläuft, nicht verlängern. Der Aufsichtsrat hat bereits mit der Suche nach einem geeigneten Nachfolger begonnen, um die Kontinuität im Management sicherzustellen.

Thyssenkrupp-Aktien schlossen gestern 2,3 Prozent schwächer bei 7,05 Euro.

Hier geht es direkt zur Original-Nachricht


Encavis erweitert sein Portfolio in Dänemark

Die Encavis AG, ein führender Produzent von Strom aus erneuerbaren Energien, hat einen weiteren Fortschritt in ihrer Entwicklung bekannt gegeben. Das Unternehmen hat die Baureife für einen Solarpark in Dänemark mit einer Kapazität von 132 Megawatt erreicht. Dieses Projekt ist Teil einer strategischen Partnerschaft mit GreenGo Energy und wird die Gesamtkapazität von Encavis in Dänemark auf fast 400 MW erhöhen.

Aktien von Encavis legten gestern knapp zwei Prozent auf 13,27 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Original-Nachricht


Disclaimer: Dies ist ein automatisch generierter Text. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.