Startseite » News zu Unternehmen » Deutsche Telekom: Es gibt endlich Dividende von der Tochter T-Mobile US

Deutsche Telekom: Es gibt endlich Dividende von der Tochter T-Mobile US

by Toralf Schneidermann

Rund 51,4 Prozent der Anteile hält der Telekommunikationskonzern Deutsche Telekom per Juli 2023 an seiner US-Mobilfunktochter T-Mobile US. Und blickt man auf die operative Performance der Amerikaner und die jüngsten Meldungen, dass ist es kein Wunder, dass die Telekom diesen Anteil gerne weiter ausbauen würde.

Denn T-Mobile US erweist sich, neben den Effekten auf die Bilanz der Telekom durch den in den letzten Jahren kräftig gestiegenen Wert der Beteiligung, jetzt auch als ordentliche Cashcow. Denn gestern teilte die Telekom mit, dass die US-Mobilfunktochter angekündigt hat, vom 1.10.2023 bis zum 31.12.2024 Dividenden in Höhe von insgesamt ca. 3,75 Milliarden US-Dollar auszuschütten. Die Ausschüttungen sollen quartalsweise erfolgen und eine erste Quartalsdividende von rund 750 Millionen US-Dollar soll bereits für das 4. Quartal 2023 ausgeschüttet werden.  (Link zur Originalquelle der Telekom-Nachricht). Angesichts des aktuellen Anteilsbestandes der Telekom an T-Mobile US kann sich hier jeder selbst ausrechnen, wieviel davon in die Kassen des Bonner Telekommunikationskonzerns fließen werden.

Erfreulich auch, dass T-Mobile US angekündigt hat, die Dividende jährlich um rund zehn Prozent steigern zu wollen.

Ferner teilt T-Mobile US noch mit, dass im Rahmen der Aktionärsvergütung außerdem geplant ist, insgesamt bis zu 19 Milliarden US-Dollar auszugeben. Der Betrag soll – um den Betrag für die festgesetzte Dividende reduziert – für Aktienrückkäufe ausgegeben werden.

Gute Nachrichten also für die Deutsche Telekom. Deren Aktien legten gestern 0,4 Prozent auf 19,94 Euro zu und bauen damit das Jahresplus weiter auf rund sieben Prozent aus.

Aktien von T-Mobile US schlossen gestern dagegen rund zwei Prozent tiefer bei 134,13 US-Dollar.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Fresenius SE & Co. KGaA Aktie | Jost Werke AG Aktie | Schaltbau Holding AG Aktie | Bitcoin Group SE Aktie | Medigene AG Aktie | ETFS Short USD Long EUR Aktie |