Startseite » Unternehmensnews » Akasol erwartet im 2. HJ kräftige Nachholeffekte – Quartalszahlen im Rahmen der Erwartungen

Akasol erwartet im 2. HJ kräftige Nachholeffekte – Quartalszahlen im Rahmen der Erwartungen

by T. Kapitalus

Quartalszahlen hat heute der Batteriesystem-Hersteller Akasol vorgelegt und die fielen im Rahmen der Erwartungen aus.

Die Gesamtleistung konnte Akasol von Januar bis März um 22 Prozent auf 12,9 Mio. Euro steigern. Aufgrund von Produktionsunterbrechnungen von Großkunden ging der Umsatz aber in diesem Zeitraum um 12 Prozent auf 8 Mio. Euro zurück. Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen fiel auf -2,4 Mio. Euro, nachdem es im vergleichbaren Vorjahresquartal noch ausgeglichen war.

Sehr erfreulich entwickelte sich nach Unternehmensangaben der Auftragsbestand. Trotz Coronakrise lag der Auftragsbestand zum Stichtag 31. März auf einem konstant hohen Niveau von ca. 2 Mrd. Euro, vor allem aufgrund eines Großauftrages mit ALSTOM zur Lieferung von Battriesystemen für die weltweit ersten Brennstoffzellen-betriebenen Nahverkehrszüge.

Positive Entwicklung im 2. HJ 2020 erwartet

Für das zweite Halbjahr rechnet das Management – unter der Annahme einer schrittweisen Normalisierung des wirtschaftlichen Umfeldes – mit einer positiven Entwicklung. Vor allem auf Basis der kürzlich abgeschlossenen Entwicklungsauträge dürfte es zu “deutlichen Nachholeffekten nach der Krise” kommen.

Akasol-Aktie legen weiter zu

Akasol-Aktien, die vor Ausbruch der Krise zu Kursen um die 43 Euro gehandelt wurden, rutschten zum Höhepunkt des Aktiencrashs um ca. 45 Prozent bis auf 24,40 Euro ab. Seitdem konnten sie sich aber wieder deutlich erholen. Heute legen die Papiere rund zwei Prozent auf 40 Euro zu und notieren damit fast wieder auf dem Niveau vor Ausbruch der Krise.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Wacker Chemie AG Aktie | flatexDEGIRO AG Aktie | TLG Immobilien AG Aktie | Wacker Neuson SE Aktie | Hypoport AG Aktie | PVA TePla AG Aktie |