Startseite » Marktberichte » Wochengewinner DAX: Deutsche Telekom, RWE, E.ON

Wochengewinner DAX: Deutsche Telekom, RWE, E.ON

Das Coronavirus breitet sich weltweit immer stärker aus. Bislang haben das die Börsen fast komplett ausgeblendet und in den letzten Wochen diesseits und jenseits des Atlantik sogar in schöner Regelmäßigkeit neue Rekordmarken erreicht. Das war – zumindest letzte Woche – erstmal vorbei, der DAX gibt auf Wochensicht (KW08) 165 Punkte bzw. 1,2 Prozent auf 13.579 Zähler nach.

Trotz Rückgangs des Gesamtmarktes gab es zahlreiche Gewinner im deutschen Leitindex. Die kräftigsten Kursgewinne unter den DAX-Werten erzielten die Aktien der Deutschen Telekom, RWE und E.ON.

Deutsche Telekom: + 5,6 Prozent auf 16,50  Euro

Zwei Faktoren sorgen in der vergangenen Woche für deutliche Kurszuwächse bei den Aktien der Deutschen Telekom.

Zum einen wird eine Fusion der US-Mobilfunktochter T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint immer wahrscheinlicher. Letztes Wochenende gab der Staat New York bekannt, dass er eine Berufung gegen den Zusammenschluss nicht weiter verfolgen wird. Vielmehr wollen jetzt alle Parteien daran arbeiten, für die Kunden den bestmöglichen Service und Preis sicherzustellen. Bereits das sorgte zu Wochenbeginn für steigende Kurse.

Zur Wochenmitte meldete die Telekom dann solide Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Vor allem ein überraschend starker Barmittelzufluss sorgte für Spekulationen, dass die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr erhöht werden könnte.

RWE: +3,3 Prozent auf 34,44 Euro

Weiter kräftig aufwärts ging es mit den Aktien des Energieversorgers RWE. Nach gut drei Prozent Kursplus in der abgelaufenen Handelswoche summieren sich die Gewinne seit Jahresbeginn inzwischen auf über 25 Prozent.

RWE profitiert weiter von der Energiewende und den im Konzern eingeleiteten Maßnahmen, die aktiv selbst mitzugestalten. Die Anleger trauen dem Management offenbar zu, den Weg erfolgreich zu beschreiten. Zudem sind in unsicheren Zeiten Energieaktien als defensiver Wert gefragt.

E.ON: +2,4 Prozent auf 11,36 Euro

Auch beim zweiten (und noch größeren) Energieversorger E.ON greifen die Anleger in der letzten Handelswoche auf der Suche nach defensiven Wert in unsicheren Zeiten zu. Auch E.ON sind in diesem Jahr gefragt, seit Jahresbeginn liegt hier das Kursplus bei 20 Prozent.

[adinserter block=”1″]

Bildquelle: Pixabay

[crp]Hypoport AG Aktie | Friedrich Vorwerk Group SE Aktie | MTU Aero Engines Aktie | United Internet AG Aktie | Bayerische Motoren Werke AG Aktie | Deutsche Industrie REIT-AG Aktie |