RWE bleibt für RBC weiter ein Top Pick

RWE bleibt für RBC weiter ein Top Pick

Trotz aktuell negativer Nachrichten rund um den Hambacher Forst bleibt ein Kauf von Aktien des Energieversorgers RWE für die Experten des Analysehauses RBC weiter eine gute Idee. Für Analyst John Musk wird RWE einer der größten Profiteure der jüngst gestiegenen Strompreise in Europa sein, weshalb er einen weiterhin positiven Anlagehintergrund sieht und deshalb die Papiere weiter als „Top Pick“ einstuft. Das mittelfristige Kursziel bestätigt er mit 27,50 Euro.

Mit einem Kursverlust von knapp 19% auf Monatssicht sind RWE-Aktien der schwächste Wert im DAX. Und auch beim Blick auf die letzten 12 Monate steht eine unterdurchschnittliche Performance von -17%. Gestern gingen die Papiere 0,3% tiefer bei 17,47 Euro aus dem Handel. Beim aktuellen Kursniveau bedeutet das Kursziel von RBC immerhin ein mittelfristiges Aufwärtspotenzial von rund 57%.

Werbung