Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX legt zu – VW, 1&1 Drillisch, Intershop und SÜSS MicroTec im Blick

Mittagsbörse: DAX legt zu – VW, 1&1 Drillisch, Intershop und SÜSS MicroTec im Blick

by T. Kapitalus

Der DAX liegt am letzten Handelstag der letzten vollen Handelswoche des Jahre 2019 zur Mittagszeit 0,5 Prozent im Plus bei 13.285 Punkten. Unterstützung kam heute früh vom GfK-Konsumklimaindex. Die deutschen Verbraucher bleiben in Kauflaune, der Index ging nur marginal um 0,1 Prozent auf 9,6 Zähler zurück.

Auch Nebenwerte können wieder zulegen. Der MDAX steigt 0,4 Prozent auf 28.415 Punkte, der TecDAX legt 0,1 Prozent auf 3.048 Punkte zu.

Unter den Einzelwerten fallen heute besonders die Aktien von VW, 1&1 Drillisch, Intershop  und SÜSS MicroTec.

Volkswagen

Zu einem Bußgeld in Höhe von 125 Mio. australischen Dollar (ca. 77 Mio. Euro) hat ein australisches Gericht den Autobauer Volkswagen wegen des Verstoßes gegen das Verbrauchergesetz verurteilt. Nach Meinung des Gerichts seien Kunden bei Aussagen zu Emissionen betrogen worden. VW prüft nun, ob man gegen das Urteil Widerspruch einlegen will.

VW-Vorzugsaktien verlieren aktuell 0,1 Prozent auf 176,86 Euro.

1&1 Drillisch

Beim Telekommunikationsanbieter 1&1 Drillisch gab es heute das finale Schiedsgutachten in einem Preisanpassungsverfahren. Die Gutachter bestätigten dabei ihre im Entwurf des Schiedsgutachtens vom Oktober 2019 angekündigte Entscheidung, dem Antrag auf rückwirkende Senkung der Vorleistungspreise ab September 2017 nicht stattzugeben. 1&1 Drillisch hat heute bereits angekündigt, rechtliche Schritte gegen das Gutachten einzuleiten.

Aktien von 1&1 Drillisch legen aktuell 0,7 Prozent auf 21,96 Euro zu.

Intershop

Beim Software-Anbieter Intershop müssen hohe Verluste ausgeglichen werden. Deshalb hat heute auf einer außerordentlichen HV die Mehrheit der Aktionäre einer Herabsetzung des Grundkapitals von 42,6 auf 14,2 Mio. Euro zugestimmt. Hatten sie vorher drei Aktien im Depot, wird daraus nun nur noch eine.

Intershop-Aktien verlieren heute fast sechs Prozent auf 0,99 Euro.

SÜSS MicroTec

Einen Zukauf meldet heute der Anbieter von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie SÜSS MicroTec. Für 4,5 Mio. Euro wird PiXDRO,  ein Geschäftsbereich der Meyer Burger Deutschland GmbH, übernommen. PiXDRO produziert und vertreibt halb- und vollautomatische Geräte für tintenstrahlbedruckte Beschichtungsverfahren und hat damit letztes Jahr ca. 7 Mio. Euro verdient.

Aktien von SÜSS MicroTec legen 0,4 Prozent auf 11,76 Euro zu.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SÜSS MicroTec?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur SÜSS MicroTec-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Südzucker AG | ELMOS Semiconductor AG | GSW Immobilien AG | Deutsche Industrie REIT-AG | ETFS Longer Dated Natural Gas ETC |