Startseite » News zu Unternehmen » Volkswagen-Aktie im Fokus: Was sagen die Analysten?

Volkswagen-Aktie im Fokus: Was sagen die Analysten?

Die Volkswagen AG, einer der weltweit führenden Automobilhersteller, hat in jüngster Zeit die Aufmerksamkeit verschiedener Finanzanalysten auf sich gezogen. Dabei wurden sowohl positive als auch neutrale Bewertungen abgegeben. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Analysen und ihre Hintergründe näher beleuchten.

Bernstein Research: Neutral

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Vorzüge von Volkswagen auf “Market-Perform” eingestuft und ein Kursziel von 124 Euro beibehalten. Der Analyst Daniel Roeska untersuchte die Auswirkungen europäischer Emissionsvorschriften auf Europas Autobauer. Er prognostiziert für batteriebetriebene Elektroautos (BEVs) keinen abrupten Wandel in der Marktdurchdringung, sondern einen stetigen Anstieg über die Zeit. Roeska bevorzugt daher die Strategie von BMW, die sowohl BEVs als auch Autos, die mit fossilen Kraftstoffen betrieben werden, bis in die 2030er Jahre anbietet.

JPMorgan: Overweight

Die US-Bank JPMorgan hat die Vorzugsaktie von Volkswagen nach einem Gespräch mit dem Finanzchef Arno Antlitz auf “Overweight” eingestuft und ein Kursziel von 193 Euro beibehalten. Der Analyst Jose Asumendi bestätigte diverse vorherige Aussagen des Autobauers. Er verwies insbesondere auf das Margenziel für 2023, obwohl das dritte Quartal durch Lieferkettenstörungen beeinträchtigt wurde. In einer weiteren Analyse betonte Asumendi, dass Volkswagen weltweit Maßnahmen ergreift, um die Wettbewerbsfähigkeit in allen Regionen und für alle Marken zu steigern, wobei der Fokus auf Gewinn- und Kapitaldisziplin liegt.

Berenberg: Buy

Die Privatbank Berenberg hat ihre Einstufung für Volkswagen von “Hold” auf “Buy” geändert, jedoch das Kursziel von 145 auf 130 Euro reduziert. Der Analyst Romain Gourvil sieht ein attraktiveres Chance/Risiko-Profil für die Aktie. Er betonte, dass die Aktien auf einem zyklischen Tiefpunkt gehandelt werden und kurzfristige Risiken bereits im Preis berücksichtigt sind. Gourvil revidierte seine Annahmen für die Automobilhersteller bis 2025 nach unten, basierend auf Konjunktursorgen und einer durch den Wettbewerb bedingten Preis-Mix-Erosion.

Zusammenfassung

– Bernstein Research stuft Volkswagen als “Neutral” ein und sieht einen stetigen Anstieg von BEVs.
– JPMorgan bewertet Volkswagen mit “Overweight” und betont die globalen Bemühungen des Unternehmens zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.
– Berenberg stuft Volkswagen auf “Buy” hoch, reduziert jedoch das Kursziel aufgrund von Konjunktursorgen und Preis-Mix-Erosion.

Das könnten Fragen dazu sein:

Was sagt Bernstein Research über Volkswagen?

Bernstein Research hat Volkswagen als “Neutral” eingestuft und erwartet einen stetigen Anstieg von batteriebetriebenen Elektroautos.

Wie bewertet JPMorgan die Vorzugsaktie von Volkswagen?

JPMorgan hat die Vorzugsaktie von Volkswagen auf “Overweight” eingestuft und betont die globalen Bemühungen des Unternehmens zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

Was ist die Meinung von Berenberg zu Volkswagen?

Berenberg hat Volkswagen auf “Buy” hochgestuft, jedoch das Kursziel von 145 auf 130 Euro reduziert.

Welche Auswirkungen sehen die Analysten für batteriebetriebene Elektroautos?

Die Analysten sehen einen stetigen Anstieg von batteriebetriebenen Elektroautos, ohne abrupte Wendepunkte in der Marktdurchdringung.

Wie beeinflussen Konjunktursorgen die Automobilbranche?

Konjunktursorgen führen zu einer Revision der Annahmen für Automobilhersteller, insbesondere in Bezug auf Preis-Mix-Erosion und Margenziele.

Was sind die Haupterkenntnisse aus den Analysen?

Die Haupterkenntnisse sind die unterschiedlichen Einstufungen von Volkswagen durch die verschiedenen Analysehäuser und ihre Begründungen dafür.

Wie beeinflussen Lieferkettenstörungen die Automobilindustrie?

Lieferkettenstörungen können die Produktion beeinträchtigen und zu Verzögerungen führen, was sich auf die Margen und das Erreichen von Zielen auswirken kann.

[crp]QSC AG Aktie | Infineon Technologies AG Aktie | bet-at-home.com AG Aktie | Medigene AG Aktie | Basler AG Aktie | Bitcoin Group SE Aktie |