Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX legt deutlich zu – Wirecard, Commerzbank, ThyssenKrupp, Senvion, Tesla

Mittagsbörse: DAX legt deutlich zu – Wirecard, Commerzbank, ThyssenKrupp, Senvion, Tesla

by T. Kapitalus

Nach einem verhaltenen Handelsstart, der DAX ging nahezu unverändert bei 11.973 Punkten in den neuen Handelstag, sorgten Meldungen über eine mögliche Annäherung zwischen den USA und China im andauernden Handelsstreit für einen Kurssprung im DAX. Als bekannt wurde, dass China trotz der bestehenden US-Sanktionen weiterhin an einer Lösung interessiert sei, sprang der DAX innerhalb weniger Minuten um mehr als 100 Punkte nach oben und erreichte bei 12.144 Zählern sein bisheriges Tageshoch. Aktuell liegt der deutsche Leitindex immer noch 0,9 Prozent im Plus bei 12.080 Punkten. Damit gelingt auch wieder der Sprung über die psychologisch wichtige 12.000er Marke. Ob sich der DAX in den nächsten Tagen oberhalb dieser Marke halten kann, dürfte auch von der heute Abend anstehenden Veröffentlichung des Protokolls der letzten FED-Sitzung abhängen. 20.00 Uhr MEZ ist also nochmal Wachsamkeit angebracht.

Deutlich weniger als der DAX können aktuell Werte der zweiten Reihe zulegen. Der MDAX gewinnt leicht um 0,2 Prozent auf 25.228 Punkte, der TecDAX liegt 0,6 Prozent im Plus bei 2.712 Zählern.

Auf Unternehmensseite stehen heute die Commerzbank, Wirecard, ThyssenKrupp, Senvion und Tesla besonders im Fokus der Anleger.

Commerzbank

Das Handelsblatt berichtet heute, dass die Commerzbank einen massiven Stellenabbau, verbunden mit der Schließung von bis zu 200 Filialen plant. Der geplante Konzernumbau soll bis zu 4.300 Vollzeitstellen kosten. Zudem soll die Comdirect wieder vollständig in die Commerzbank integriert werden.

Commerzbank-Aktien starten mit einem Minus von knapp 1,7 Prozent in den Handelstag, erholen sich aber inzwischen wieder und liegen sogar leicht mit 0,2 Prozent im Plus bei 4,82 Euro.

Wirecard

Heute findet in New York der Kapitalmarkttag von Wirecard statt, bereits im Vorfeld hatte der Zahlungsabwickler die Umsatz-, Gewinn- und Transkationsprognosen für 2025 deutlich kräftig angehoben. Viele Analysten waren von der kräftigen Prognosesteigerung positiv überrascht und bestätigten ihre teils recht ambitionierten Kursziele (Wirecard: Gleich dreimal “Buy” zum Handelsstart).

Nach einem schwachen Handelsstart legen Wirecard-Aktien inzwischen deutlich zu und gehören mit dem aktuellen Kursplus von 2,6 Prozent auf 141,50 Euro zu den Top-Werten im DAX.

ThyssenKrupp

Beim Industriekonzern steht – mal wieder – ein massiver Unternehmensumbau an. Im Zuge dessen hat die Vorstandschefin Martina Merz angekündigt, dass es auch beim Personal zu harten Einschnitten kommen wird.

Aktien von ThyssenKrupp klettern ein halbes Prozent auf 12,46 Euro.

Senvion

Beim insolventen Windanlagen-Produzenten Senvion soll bis Ende der Woche ein Teil des Unternehmens an Siemens Gamesa verkauft werden. Das zumindest hat heute Senfion-Chef Yves Rannou in einem Schreiben bekannt gegeben. Wenig trösten dürfte das die Mehrheit der Mitarbeiter, denn von 1400 sollen mindestens 900 Stellen wegfallen.

Senvion-Aktien fallen heute nochmals 6 Prozent auf 0,082 Euro.

Tesla

Der Elektroauto-Pionier Tesla hat heute bekannt gegeben, dass der kanadische Batteriehersteller Hibar Systems bereits gekauft wurde. Tesla will damit ein Teil des bisherigen Problems, dass nicht ausreichend Batterien in der entsprechenden Qualität vorhanden waren, lösen und damit auch Produktionsverzögerungen bei der Auslieferung der Autos vermeiden. Über den Kaufpreis für Hibar wurden keine Angaben gemacht.

Tesla-Aktien liegen bei Tradegate aktuell 0,5 Prozent im Plus bei 220,30 Euro.

Unter der Woche keine Zeit für Börse?

Dann melden Sie sich doch einfach für unseren kostenlosen Newsletter Wochenrückblick@KE an und erhalten Sie immer samstags alles Wichtige aus der zurückliegenden Börsenwoche. Von der Wochenperformance wichtiger Indizes, über eine Chartanalyse des DAX bis hin zu den wichtigsten Unternehmensmeldungen.

Hier geht es direkt zur Newsletteranmeldung.

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.MAN SE Vz. Aktie | Cancom SE Aktie | QSC AG Aktie | Mensch und Maschine Software SE Aktie | adidas AG Aktie | Volkswagen AG Aktie |