Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » JPMorgan rät bei Airbus weiter zu “Overweight”

JPMorgan rät bei Airbus weiter zu “Overweight”

by T. Kapitalus

Aktien des Flugzeugbauers Airbus weiterhin überzugewichten raten die Analysten der US-Großbank JPMorgan.

Wie JPMorgan-Analyst David Perry in seiner jüngsten Studie schreibt, hätten:

…Vertreter der Unternehmen auf einer Branchenkonferenz eine Rückkehr des Flugaufkommens zum Niveau von vor der Coronakrise mehrheitlich für 2023 bis 2024 in Aussicht gestellt.

Deshalb hält er auch die Planungen von Airbus “für eine Erholung der Ergebnisse bis 2024” für realistisch und stuft die Aktien unverändert mit “Overweight” ein, sein Kurzsiel bleibt bei 120 Euro.

Airbus-Aktien verlieren heute rund ein Prozent auf 100,06 Euro. Das mittelfristige Kurspotenzial, das JPMorgan den Papieren zutraut, liegt damit aktuell bei 24 Prozent.

Bild von mrminibike auf Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Daimler Truck Holding AG | WisdomTree Physical Platinum | Rocket Internet AG | Axel Springer SE | Draegerwerk AG & Co. KGaA |