Startseite » Aktuellste Beiträge zum Copy Trading » Copy Trading mit eToro – HW 4: Weiter, immer weiter…

Copy Trading mit eToro – HW 4: Weiter, immer weiter…

Ja, das macht schon Spaß! Anders kann ich die ersten vier Wochen meiner Copy Trading-Erfahrenungen auf der Social Trading Plattform eToro* nicht beschreiben. Denn auch in Woche vier legen die von mir ausgesuchten Copy Trader in Summe zu und das Gesamtdepot klettert kräftig weiter. Nach einem Monat erreicht der in dieser Zeit erzielte Gewinn mit 1.874 USD eine Summe, die man – käme diese zuverlässig regelmäßig – durchaus schon als vernünftiges Monatseinkommen eingestuft kann. Zum Vergleich: Das durchschnittliche Bruttogehalt in Deutschland lag 2021 laut Statista bei 24.539 Euro, also mit monatlich 2.044 Euro nur unwesentlich höher. Und dafür musste man dann auch tatsächlich einen Monat lang richtig arbeiten 😉

Ergebnis der vierten Handelswoche

Jetzt zu den konkreten Zahlen:

Weiter steigende Aktienmärkte – der DAX verbessert sich auf Wochensicht 0,3 Prozent auf 15.650 Punkte, in den USA markieren sowohl der S&P500 nach einem Wochenplus von 1,4 Prozent bei 4.347 Punkten wie auch der Nasdaq100 mit einem Wochenplus von 2,5 Prozent auf 14.719 Punkte neue Allzeithochs auf Wochenschlusskursbasis.

Vor allem der anhaltende Run auf Technologiewerte sorgt auch für deutliche Zuwächse in den Depots der Copy Trader. Erneut sticht dabei “tradefx525” hervor, der seinen Depotwert in vier Wochen um 4,4 Prozent steigern kann. Aber auch “pino428” und “balticseal” bereiten mir – wie schon in der Vorwoche – große Freude.

Der Erfolg der Trader wirkt sich wie folgt im Depot aus: Im Wochenverlauf steigt der Depotwert um weitere 553 USD, damit erhöht sich der Gesamtgewinn nach vier Wochen auf 1.874 USD, der Depotwert liegt damit bereits bei 101.874 USD.

Der bisher erzielte Gewinn in den ersten vier Handelswochen entspricht einer Rendite von 1,9 Prozent, was aufs Jahr hochgerechnet – also unterstellt, dass alle ähnlich erfolgreiche weitermachen – einer Jahresperformance von ca. 24 Prozent entsprechen würde, eine klein Verbesserung zur Vorwoche.

 

Ergebnis Handelswoche 4 Copy Trading mit eToro (Bild: Etoro.com)

Es läut also auch nach dem ersten abgeschlossenen Monat weiterhin hervorragend mit meinen “Copy Trading-Experiment” mit eToro und ich bin freue auf die nächsten Wochen und Monate. Besonders gespannt bin ich auf die Performance “meiner” Trader, wenn die Märkte mal nicht mehr “einfach nur nach oben laufen”, sondern das Marktumfeld schwieriger wird, d.h. die Märkte korrigieren. Wie sieht das Risiko Management der Trader aus und können sie auch dann Geld verdienen bzw. zumindest das bislang erreichte verteidigen? Wir werden sehen (falls der Markt in den nächsten 100 Jahren auch mal wieder korrigiert und eine Korrektur größer als ein paar Pünktchen ausfällt).

Also bleibt dran! Und wer es selbst mal ausprobieren möchte, kann hier direkt ein Konto auf der Social Trading Plattform eToro eröffnen* und mit einem virtuellen Depot einfach mal risikolos testen, ob das für ihn was ist. Falls ja, dann reicht eine Ersteinzahlung von 200 Euro, um mit dem Trading zu starten und professionellen Copy Trader zu folgen und von deren (hoffentlich immer positiven) Tradingergebnissen zu profitieren**.

Werbung

Selbstverständlich werde ich auch darüber, genauso wie über die tatsächlich erzielten Ergebnisse und den Fortschritt wöchentlich berichten. Wer gar nichts verpassen will, meldet sich hier zu meinen kostenlosen Newsletter an und wird automatisch informiert.

 

 

 

Achtung wichtige Hinweise:

**Risikohinweis: 71 Prozent der Privatanleger verlieren mit ihren Konten Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter Handel. Seien Sie sich bitte dieses Risikos bewusst und überlegen Sie sich sehr genau, ob Sie die Systematik von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, dieses Risiko einzugehen und evtl. Ihr gesamtes Kapital zu verlieren!

Haftungsausschluss: Alle von mir dargebotenen Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar! Ich berichte hier ausschließlich über meine persönlichen Trading-Erfahrungen. Für die setze ich auch CFDs ein. Dabei handelt es sich um komplexe Instrumente mit Hebelwirkung und deshalb einem hohen Verlustrisiko. Bis zu 90 % aller Anleger verlieren mit diesen Produkten Geld!

*Affiliate Link: Für einen vermittelten Sale bekomme ich eine Provision vom Anbieter und kann so meine Tätigkeit und dieses Projekt mit größtenteils kostenlosen Inhalten  finanzieren. Sie kostet es nichts. Vielen Dank!

Bild von  Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Salzgitter AG Aktie | Volkswagen AG Aktie | DMG Mori AG Aktie | Freenet AG Aktie | Wüstenrot & Württembergische AG Aktie | SMA Solar Technology AG Aktie |