Startseite » Unternehmensnews » BVB: SDAX-Schlusslicht nach erneuter Bayern-Pleite

BVB: SDAX-Schlusslicht nach erneuter Bayern-Pleite

by T. Kapitalus

In der Spielzeit 2013/14 gelang es Borussia Dortmund (BVB) das letzte Mal, die Bayern in deren Stadion zu besiegen, damals mit 0:3. Seitdem lauten die Ergebnisse zwischen Bayern München und dem BVB:

  • 2:1 (2014/15)
  • 5:1 (2015/16)
  • 4:1 (2016/17)
  • 6:0 (2017/18)
  • 5:0 (2018/19)
  • 4:0 (2019/20)

Ergibt eine ernüchterndes Torverhältnis für die letzten sechs Spielzeiten von 26:3 Toren zu Gunsten der Münchner Bayern. Mit der 4:0-Niederlage vergangenen Samstag demonstrierten die Bayern nicht nur ihre Stärke gegenüber Dortmund, die Anleger verlieren offenbar auch den Glauben daran, dass der BVB in dieser Saison endlich mal in der Lage ist, die selbst gewählte Rolle als Titelfavorit auszufüllen. In der Tabelle rutscht Dortmund nun auf Platz 6 ab, der Rückstand auf Spitzenreiter Mönchengladbach beträgt sechs Punkte.

Die Enttäuschung der Anleger ob der gezeigten Leistung und der eingeräumten Wahrscheinlichkeit, dieses Jahr den Titel nach Dortmund zu holen, lässt sich heute auch am Kurs der BVB-Aktie ablesen. Mit einem aktuellen Kursverlust von 3,6 Prozent auf 8,21 Euro rutschen die Papiere ganz ans Ende des SDAX. Da hilft heute auch der erst letzten Freitag präsentierte kräftige Umsatzanstieg im dritten Quartal wenig.

Die Anleger wollen Siege sehen. Die Fans auch! Sonst wird das nix. Weder an der Börse noch mit der Meisterschale.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Borussia Dortmund?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BVB-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Ceconomy AG. (ex METRO AG) Aktie | Sartorius AG Aktie | MBB SE Aktie | GFT Technologies SE Aktie | SUSE SA Aktie | Traton SE Aktie |