Startseite » Unternehmensnews » BVB mit vorläufigen Quartalszahlen: Umsatz legt deutlich zu, Ergebnis enttäuscht

BVB mit vorläufigen Quartalszahlen: Umsatz legt deutlich zu, Ergebnis enttäuscht

Das Spitzenspiel vor Augen, am Samstag steht das Duell gegen Bayern München an, hat der börsennotierte Fussballclub Borussia Dortmund (BVB) heute vorläufige Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 präsentiert.

Von Juli bis September 2019 konnte der BVB den Umsatz kräftig um 32 Prozent auf 175,2 Mio. Euro steigern (Vorjahr: 132 Mio. Euro). Auch wenn die Transfererlöse überdurchschnittlich zum Umsatz beigetragen haben, kann sich auch der transferbereinigte Umsatzanstieg von 15 Prozent auf 105 Mio. Euro sehen lassen. Neben den Transfergeschäften mit rund 70 Mio. Euro Umsatz sind Umsätze aus der TV-Vermarktung mit 51 Mio. Euro und Werbung mit 24 Mio. Euro die nächstgrößten Posten.

Enttäuschend fällt dagegen die Entwicklung des Konzernergebnisses aus. Konnten im Vorjahresquartal noch 4,6 Mio. Euro erzielt werden, betrug es im abgelaufenen Quartal gerade noch 27.000 Euro. Hauptgrund sind die kräftig gestiegenen  Kosten im Konzern, u.a. bei den Personalaufwendungen um 22 Prozent auf 55,5 Mio. Euro, den Abschreibungen um 44 Prozent auf 25,7 Mio. Euro und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 51 Prozent auf 89,8 Mio. Euro.

BVB-Aktie fällt

Trotz deutlicher Umsatzzuwächse überwiegt bei den Anlegern Enttäuschung, da der Konzerngewinn doch recht drastisch zurückfällt. Dementsprechend fällt auch die Reaktion an der Börse aus. BVB-Aktien, die auf Monatssicht mit Kursverlusten von knapp 10 Prozent der zweitschwächste SDAX-Wert sind, geben heute 0,5 Prozent auf 8,50 Euro nach.

Bleibt zu hoffen, dass das kein schlechtes Omen für das Spiel am Samstag ist und der BVB seine furchtbare Bilanz der letzten Spiele gegen Bayer München mit zuletzt fünf verloren Spielen in der Allianz-Arena  beenden kann.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Borussia Dortmund?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BVB-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Infineon Technologies AG Aktie | PSI AG Aktie | Ströer SE Aktie | Gerresheimer AG Aktie | ETFS WTI 2mth ETC Aktie | Rocket Internet AG Aktie |