Startseite » Unternehmensnews » Axel Springer: Endgültige Annahmequote für KKR-Offerte erreicht

Axel Springer: Endgültige Annahmequote für KKR-Offerte erreicht

by T. Kapitalus

Der Medienkonzern Axel Springer und die Beteiligungsgesellschaft KKR teilen heute mit, dass im Rahmen der erweiterten Übernahmefrist, die am 21.08.2019 ausgelaufen ist, die endgültige Annahmequote für das freiwillige Übernahmeangebot von KKR für die Aktien der Axel Springer SE bei 42,5 % des Grundkapitals von Axel Springer liegt. Nach übereinstimmender Aussage beider Unternehmen ist damit:

…ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg in die strategische Partnerschaft mit KKR

erreicht. KKR teilt außerdem mit, dass zusätzlich Vereinbarungen zum  Erwerb von Axel-Springer-Aktien außerhalb des Übernahmeangebotes in Höhe von 1,04% des Grundkapitals getroffen wurden.

Die im MDAX notierten Axel Springer-Aktien haben in den letzten sechs Monaten knapp 25% auf 63 Euro zugelegt, was exakt dem von KKR gebotenen Preis pro Aktie entspricht.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.MLP AG | Sixt SE | Biotest AG Vz. | Jenoptik AG | Fresenius SE & Co. KGaA |