Startseite » News zu Unternehmen » Aktien von Leoni verlieren nach Vorlage von Zahlen deutlich

Aktien von Leoni verlieren nach Vorlage von Zahlen deutlich

Es läuft weiterhin nicht beim Automobilzulieferer Leoni. Und das bekommen heute auch die Aktionäre nach der Vorlage der Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres zu spüren. Denn die Aktien rutschen kräftig um 9,3 Prozent auf 11,52 Euro ab und sind damit aktuell der mit Abstand schwächste Wert im SDAX.

Der Quartalsumsatz ging angesichts der anhaltenden Schwäche im Automobilbereich um ca. fünf Prozent auf 1,15 Mrd. Euro zurück (Q3/2018: 1,21 Mrd. Euro). Weitaus schlechter sieht es dagegen beim berichteten operativen Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) aus, das nach +38 Mio. Euro mit -67 Mio. Euro tief in den roten Bereich abrutscht und auch unter der bisherigen Prognose liegt. Als Grund nennt Leoni “niedrige Volumina in beiden Divisionen, operative Belastungen in der WSD, höhere Lohnkosten und planmäßige Hochlaufkosten“.

Der CEO von Leoni, Aldo Kämper, sieht Leoni:

weiterhin in einem herausfordernden Marktumfeld,

sieht aber

mit VALUE 21 umfassende Maßnahmen zur Performancesteigerung und Kostensenkung

auf den Weg gebracht. Und deshalb hält er auch an der bisherigen Prognose für das laufende Geschäftsjahr fest. Der Umsatz soll moderat unter dem Vorjahreswert liegen, das Konzern-EBIT vor Sondereffekten und VALUE 21-Kosten wird sich auf einen bis zu mittleren zweistelligen negativen Mio. Euro-Betrag belaufen.

Die Anleger tröstet das nicht wirklich, sie verkaufen heute in großem Stil Leoni-Aktien. Charttechnisch sieht das Gesamtbild nicht wirklich erfreulich aus, denn übergeordnet ist weiterhin der Anfang 2018 bei Kursen um die 65 Euro!! begonnene Abwärtstrend intakt. Und die heutigen starken Kursverluste machen den erst im August diesen Jahres begonnen zaghaften Erholungsversuch wieder zunichte.

Unternehmensmeldung von Leoni im Original

Bildquelle: Pixabay

 

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.KWS SAAT SE Aktie | Bitcoin Group SE Aktie | DEUTZ AG Aktie | Hapag-Lloyd AG Aktie | Rheinmetall AG Aktie | Freenet AG Aktie |