Continental: Achtung Gewinnwarnung! Wie startet die Aktie?

Eine Gewinnwarnung gab es gestern nachbörslich beim Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental. Wie der Konzern mitteilte, kann die erst im Mai diesen Jahres abgegebene Prognose nicht gehalten werden. Da die weltweite Autoproduktion deutlich stärker als erwartet zurückging und auch mögliche Rückstellungen für Gewährleistungsfälle in Q2/2019 drohen, geht Continental jetzt nur noch von einem Jahresumsatz 2019 von 44 bis 45 Mrd. Euro aus (bislang 45 bis 47 Mrd. Euro). Beim bereinigten EBIT wird nun nur noch mit einer Marge von 7 bis 7,5% gerechnet (bislang: 8 bis 9%).

Die Umsatz- und Gewinnwarnung dürfte bei den Anlegern gar nicht gut ankommen. Continental-Aktien, die aufgrund der sich schon länger abzeichnenden Abschwächung der Autokonjunktur in den letzten sechs Monaten bereits rund 9% auf 122,10 Euro nachgegeben haben, verlieren vorbörslich kräftig und werden aktuell bei 116,00/117,00 Euro rund 5% unter dem gestrigen Schlusskurs gehandelt.

Werbung