Daimler: Zwei Analysten senken das Kursziel

Gleich zwei Analysten unterschiedlicher Häuser haben heute unabhängig voneinander das Kursziel für Aktien des Autobauers Daimler gesenkt.

So hat Sven Diermeier von Independent Research angesichts der jüngsten Gewinnwarnung bei Daimler sein Kursziel von 58 auf 53 Euro gesenkt, seine Einstufung bleibt auf „Halten“. Seiner Meinung nach positiv an der Gewinnwarnung sei aber, dass diese auf Rückstellungen zurückgehe und nicht auf die operative Geschäftsentwicklung.

Noch weniger Kurspotenzial für Daimler-Aktien sieht Analyst Frank Schwope von der NordLB. Die Gewinnwarnung sieht der Experte als „Erbe des vorherigen Vorstandschef Zetsche“. Milliarden-Risiken sieht er „bei den vermeintlichen Verwicklungen in Diesel-Manipulationen in den USA und dem potenziellen Kartell-Skandal„. Deshalb senkt er sein Kursziel von bislang 52,50 Euro auf nur noch 48 Euro.

Daimler-Aktien sind heute mit einem Kursverlust von 3,7% auf 47,78 Euro der schwächste Wert im DAX. Bei aktuellen Kursniveau traut Independent Research den Aktien damit noch rund 11% Aufwärtspotenzial zu, während die NordLB kein weiteres Kurspotenzial sieht.

Werbung