Startseite » News zu Unternehmen » LVMH: Diese Analysten senken nach den Quartalszahlen ihre Kursziele

LVMH: Diese Analysten senken nach den Quartalszahlen ihre Kursziele

Der Luxusgüterkonzern LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SE (kurz: LVMH) hat gestern Zahlen für das abgelaufene Quartal für das abgelaufene 3. Quartal präsentiert und mit einem abgeschwächten Wachstum enttäuscht. Der organische Umsatz ohne Wechselkurseffekte legte um neun Prozent auf knapp 20 Milliarden Euro zu und lag damit unter den Analystenschätzungen, die von rund 20,8 Milliarden ausgegangen sind. Dabei entwickelten sich vor allem die Bereiche Mode und Lederwaren schwächer als erwartet. Und auch der Umsatz mit Spirituosen verfehlte die Erwartungen.

UBS & JPMorgan reagieren mit Kurszielsenkungen auf die Zahlen

Nach Ansicht von Analystin Zuzanna Pusz von der Schweizer Großbank UBS sei:

das schwächere dritte Quartal des Luxusgüterkonzerns sei eine Bestätigung dafür, dass sich die Entwicklung der Geschäfte nicht mehr so leicht vorhersagen lasse.

Sie reduziert nach den Zahlen ihr Kursziel für die LVMH-Akie von 837,00 Euro auf 829,40 Euro, bestätigt aber ihre Einstufung mit “Buy”.

Ebenfalls mit einer Kurszielsenkung reagiert Analystin Chiara Battistini von der US-Großbank JPMorgan auf die Zahlen. Dabei stellt sie fest, dass LVMH mit den verfehlten Zielen:

zurückkehre auf den Normalisierungspfad.

Ihr Kursziel sinkt von 870,00 Euro auf 835,00 Euro, bei ihr bleibt die Einstufung weiterhin auf “Overweight”.

LVMH-Aktien mit schwachem Handelsstart

Nach dem enttäuschenden Quartalsbericht starten LVMH-Aktien heute mit einem deutlichen Minus von aktuell 7,2 Prozent bei 685 Euro in den Handelstag.

Damit summieren sich jetzt die Kursverlust bei dem vor der Ablösung durch Novo Nordisk wertvollsten Unternehmen Europas seit dem Rekordhoch Mitte April bei 905,00 Euro inzwischen schon auf rund 25 Prozent.

Trotz reduzierten Kursziel traut die UBS-Analystin den Aktien mittelfristig wieder Kurssteigerungen von bis zu 21 Prozent zu, die Analystin von JPMorgan von bis zu 22 Prozent.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Wacker Neuson SE Aktie | Invesco Physical Gold ETC (P-ETC) Aktie | Adesso AG Aktie | Dürr AG Aktie | United Internet AG Aktie | MAN SE Vz. Aktie |