Nordex meldet neuen Großauftrag – Wie startet die Aktie?

Nordex meldet neuen Großauftrag – Wie startet die Aktie?

Einen neuen Großauftrag aus heimischen Gefilden meldet heute vorbörslich der Windanlagenbauer Nordex. Insgesamt 16 Anlagen vom Typ N117/3600 mit 57,6 MW Gesamtleistung sollen in Mecklenburg-Vorpommern (MV) installiert und durch Nordex auch über die nächsten 15 Jahre mittels Premium-Service-Vertrag betreut werden. Auftraggeber ist der kommunale Energieversorger WEMAG AG. Damit baut Nordex das zurzeit größte im Bau befindliche Windfeld in MV. Gestartet werden soll noch Ende diesen Jahres, die Fertigstellung ist für den Sommer 2019 geplant.

Nordex-Aktie legt vorbörslich weiter zu

Bereits gestern verteuerten sich die im TecDAX gelisteten Aktien um 3,9% auf 8,24 Euro. Der positive Trend dürfte sich auch heute zum Handelsstart fortsetzen, denn die vorbörsliche Indikation liegt mit 8,32 / 8,40 Euro rund 1,5% über dem gestrigen Schlusskurs. Auf der Oberseite liegt der charttechnisch nächste wichtige Widerstand bei 8,65 Euro (Zwischenhoch aus dem Oktober), auf der Unterseite sollten Anleger die Marke von ca. 7,80 Euro im Blick behalten (Zwischentief aus dem Oktober).

Werbung