Wirecard: Kursziel der Commerzbank steigt kräftig

Wirecard: Kursziel der Commerzbank steigt kräftig

Seit Montag sind die Aktien des Online-Bezahlabwicklers Wirecard im DAX vertreten, dort haben sie die Papiere der Commerzbank abgelöst. Und nach Kursverlusten im Vorfeld der DAX-Notierung haben die Aktien seit dem Listing in Deutschlands wichtigstem Aktienindex wieder Fahrt aufgenommen. Letzten Freitag schlossen sie bei 178 Euro, in den letzten zwei Tagen konnten sie wieder Kursniveaus über 190 Euro erklimmen. In den heutigen Handelstag starten sie leicht schwächer (-0,7%) bei 189,95 Euro. Charttechnisch war diese Trendwende auch sehr wichtig, denn damit drehten die Aktien just am unteren Ende des Anfang September gestarteten kleinen Abwärtstrend.

Nach dieser kleinen Schwächephase jetzt wieder bei Wirecard-Aktien einzusteigen, halten die Analysten der Commerzbank für eine gute Chance. Analystin Heike Pauls sieht die Aktien weiter auf Hochtouren laufen und hob deshalb ihre mittelfristigen Schätzungen an. Besonders bei den vereinbarten Partnerschaften sieht sie Potenzial und Schwung für eine zulegende Geschäftsdynamik. Für das dritte Quartal rechnet sie mit guten Zahlen.

Deshalb bestätigt die Analystin ihre Einstufung mit „Buy“ und hebt das Kursziel aufgrund der angehobenen Schätzungen kräftig von 160 auf 230 Euro.

Damit erwartet Frau Pauls mittelfristig weitere Kurszuwächse bei Wirecard von rund 21 Prozent.

Den Niedrigzinsen trotzen und bei Abschluss eines kostenlosen Girokonto 150 Euro Startguthaben sichern*. Jetzt bei der 1822direkt – Girokonto* eröffnen und sofort loslegen!

1822direkt
Werbung

 

*Teilnahmebedingungen für die Gutschrift hier

**Affiliate-Link.