Aurubis: Goldman ändert Einstufung und Kursziel

Aurubis: Goldman ändert Einstufung und Kursziel

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat in ihrer jüngsten Studie zu den Aktien des Kupferproduzenten Aurubis ihre Einstufung von „Sell“ auf „Neutral“ angehoben, das Kursziel aber gleichzeitig von bislang 63 Euro auf 61 Euro gesenkt. Als Grund für den Schritt nannte Analyst Eugene King die jüngsten Kursverluste der Aktien. Alleine in der letzten Handelswoche gaben die Papiere über 11% auf 56,14 Euro nach und sind damit auch der schwächste MDAX-Wert in dieser Zeitspanne. Damit dürften die Aktien nach Meinung des Analysten ein Bewertungsniveau erreicht haben, auf dem die Kursverluste gestoppt werden könnten und die Aktie fair bewertet ist.

Aurubis-Aktien, die letzten Freitag einen Tagesverlust von 4,7% verbuchen mussten, liegen vorbörslich mit 56,80/57,20 Euro höher und dürften damit leicht erholt in die neue Handelswoche starten. Bis zum neuen Kursziel der Aktien trauen die Goldman-Analysten damit den Papieren mittelfristig einen kleinen Zuwachs von rund 8,5% zu.