Startseite » Lang und Schwarz Wertpapierhandel AG Aktie | Analyse | News

Lang und Schwarz Wertpapierhandel AG Aktie | Analyse | News

by Karl Wolf
Datum
Nachrichten zu Lang und Schwarz Wertpapierhandel AG Aktie
Quelle
23.02.24 - 13:48
Lang & Schwarz: 55 Cent Dividende je Aktie – 2024 bisher „sehr positiv”
  ≡

Lang & Schwarz meldet einen sinkenden Gewinn für das Jahr 2023. Der Düsseldorfer Finanzdienstleister weist je Aktie einen Gewinn von 0...

21.02.24 - 08:33
BASF Aktie: Rallye Richtung 54 Euro möglich?
  ≡

Für viele Aktien an der Frankfurter Börse war der gestrige Tag rot, teils tiefrot. Die BASF Aktie konnte sich dem leicht negativen DAX-Tre...

21.02.24 - 08:18
AKTIE IM FOKUS: Fresenius vorbörslich schwach – Ausblick enttäuscht
  ≡

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein enttäuschender Ausblick hat am Mittwoch vorbörslich die Fresenius -Aktien belastet. Der Kurs beim Broker Lang &a...

19.02.24 - 08:18
Börse am Morgen, u.a. Hella, Öl-Nachfrage, Kupfer, Getreidepreise – Nord LB
  ≡

Die Anzahl der Firmenpleiten stieg im Januar zweistellig. Laut Statistischem Bundesamt hat sich die Zahl der beantragten Regelinsolvenzen gg...

17.02.24 - 08:18
Superhelden mit Glaskugel – Börse München
  ≡

Diese Woche brachte sowohl den Höhepunkt der närrischen Zeit als auch ihr Ende und damit den Beginn der Fastenzeit. An der Börse wurde re...

12.02.24 - 09:20
Nordex Aktie zum Wochenstart im Blick – Prognose wird nach vorläufigen Zahlen bestätigt!
  ≡

Vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 hat heute vorbörslich der Windanlagenbauer Nordex vorgelegt und damit gleichzeitig seine Jahresprognose bestätigt. Demnach konnte der Konzernumsatz um 14 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro gesteigert werden und übertrifft damit auch die Guidance von 5,6 bis 6,1 Milliarden Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag das Ergebnis (EBITDA) mit 2,0 Millionen Euro weit über dem Vorjahreswert von -244 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge fällt damit mit einer schwarzen Null in etwas positiv aus und liegt in etwas in der Mitte der Prognosespanne von -2 bis +3 Prozent. Im Vorjahr lag die EBITDA-Marge noch bei -4,3 Prozent. Der Auftragseingang legte im letzten Jahr auf Basis konstanter Preise auf 7,4 GW zu (2022: 6,3 GW). Als: Übergangsjahr mit einem Schritt in die richtige Richtung bezeichnet Nordex-CEO Jose Luis Blanco das abgelaufene Geschäftsjahr und sieht nun eine gute Ausgangsbasis für die zukünftige Geschäftsentwicklung von Nordex. Nordex-Aktien mit freundlichem Wochenstart Die im MDAX und TecDAX notierte Nordex-Aktien beendeten die letzte Handelswoche mit einem einem Wochenplus von 1,8 Prozent bei 9,50 ...

Keine