Der Softwarespezialist GK Software AG verstärkt sich im Bereich Künstliche Intelligenz (KI). Wie das Unternehmen heute meldet, wurden zum 1. November die Mehrheitsanteile der prudsys AG aus Chemnitz übernommen. prudsys ist ein Spin-off der TU Chemnitz und beschäftigt sich vor allem mit den Bereichen KI, Machine Learning und Cloud-Computing.

Mit der Übernahme will GK Software konsequent die eigene „Unified-Commerce-Strategie fortführen und damit kanalübergreifende und personalisierte Kundenansprachen und die Prozessautomatiesierung im Handel ermöglichen.

Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Aktie knapp unter Allzeithoch

Aktien der GK Software AG konnten in den letzten 5 Jahren von rund 40 auf aktuelle 130,40 Euro zulegen. Heute beläuft sich das Kursplus auf 1,1%, die Papiere notieren nur knapp unter ihrem Allzeithoch bei 132,50 Euro, das Ende September erreicht wurde.