Startseite » Marktberichte » Wochengewinner DAX: Deutsche Bank, Adidas, RWE

Wochengewinner DAX: Deutsche Bank, Adidas, RWE

by T. Kapitalus

Die letzte volle Handelswoche 2019 (KW51) ist um und Weihnachten steht vor der Tür. Das Weihnachtsgeschenk des DAX in dieser Woche fällt mager aus, der deutsche Leitindex legt nochmal 0,3 Prozent auf 13.318 Punkte zu.

Die kräftigsten Kursgewinne unter den DAX-Werten erzielten die Aktien der Deutschen Bank, Adidas und RWE.

Deutsche Bank: +5,1 Prozent auf 7,1 Euro

Bereits in der vorletzten Woche schafften es Aktien der Deutschen Bank als Drittplatzierter unter die Top3, in der jetzt abgelaufenen Handelswoche belegen sie sogar den ersten Platz. Und das, obwohl die Nachrichten der Woche das nicht vermuten lassen würden. Denn Anfang der Woche gab es eine Studie der Unternehmensberatung Bain & Company, die Deutschlands Banken mittelfristig rote Zahlen prophezeit und diese “den Anschluss zu verlieren drohen”. Und am Mittwoch gab es einen Bericht im Manager Magazin, demzufolge die Deutsche Bank über die Schließung von 200 bis 300 Filialen nachdenkt.

Macht diese Woche aber den Deutsche Bank-Aktien gar nichts, denn zahlreiche Anleger greifen auf dem aktuellen Kursniveau zu und die Papiere klettern deutlich.

Adidas: + 4,6 Prozent auf 291,45 Euro

Aktien des Sportartikelherstellers Adidas verdanken den Sprung auf den zweiten Platz im DAX-Ranking der zurückliegenden Handelswoche vor allem den kräftigen Zuwächsen in der zweiten Wochenhälfte. Die wurden ausgelöst von starken Quartalszahlen, die der Konkurrent Nike zum Abgang seines Chefs Mark Parker vorgelegt hat. Der Nettogewinn von Nike kletterte im abgelaufenen Quartal um 32 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro und beflügelte die Fantasie der Anleger, das Adidas ähnlich erfolgreich gewesen sein könnte.

RWE: +4,3 Prozent auf 27,09 Euro

Auf Platz drei landet der Energieversorger RWE, dessen Aktien nach einer kleinen Schwächephase zu Wochenbeginn vor allem Mittwoch und Donnerstag kräftig zulegen können. Vor allem die Charttechnik spielte dabei eine große Rolle, denn mit den jüngsten Kursgewinnen konnte der Mitte September aufgebaute kurzfristige Abwärtstrend nach oben verlassen werden. Dabei wurde auch noch der 50-Tage-Durchschnitt von unten nach oben durchbrochen und danach griffen die Anleger nochmals beherzt zu.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei der Deutschen Bank?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Bank-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.SLM Solutions Group AG | Fraport AG | Cancom SE | Rheinmetall AG | Amadeus FiRe AG |