Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Wirecard: Für die DZ Bank aktuell sogar ein Übernahmekandidat!

Wirecard: Für die DZ Bank aktuell sogar ein Übernahmekandidat!

Die Aktien des Bezahlspezialisten Wirecard rutschten im Zuge der Coronavirus-Krise Anfang letzter Woche mit 79,68 Euro auf den tiefsten Stand seit November 2017 ab. Damit haben die Aktien seit ihrem Jahreshoch 2020 bei 145,60 Euro   innerhalb weniger Wochen in der Spitze rund 45 Prozent an Wert verloren.

In den letzten drei Tagen konnten sich die Aktien zwar wieder etwas erholen, liegen aber mit aktuellen 101,85 Euro immer noch weit vom Jahreshoch sowie dem im September 2018 erzielten Höchststand von 197,20 Euro entfernt.

In ihrer heute veröffentlichten Studie haben die Analysten der DZ Bank ihre Einstufung für Wirecard mit “Kaufen” bestätigt. Analyst Harald Schnitzer hält die Aktien nach dem jüngsten Kursrutsch sogar – neben anderen IT-Werten wie SAP und Software AG –  für einen Übernahmekandidaten. Den fairen Wert für die Aktien sieht er momentan bei 132,80 Euro.

Auf dem aktuellen Kursniveau traut die DZ Bank Wirecard-Aktien damit mittelfristig weitere Kurszuwächse von rund 30 Prozent zu.

Bild von Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.CropEnergies AG Aktie | Pfeiffer Vacuum Technology AG Aktie | Aareal Bank AG Aktie | Bayerische Motoren Werke AG Aktie | TeamViewer AG Aktie | Kion Group AG Aktie |