Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Tesla: JPMorgan hebt Kursziel weiter an – Ausblick bleibt aber negativ

Tesla: JPMorgan hebt Kursziel weiter an – Ausblick bleibt aber negativ

by T. Kapitalus

Bisher war bekannt, dass der Elektroauto-Pionier Tesla in seiner geplanten Gigafaktory bei Berlin ab 2021 das Tesla Model Y fertigen will. Heute nun sorgt eine Meldung des Landesamtes für Umwelt im Amtsblatt für Brandenburg für Aufsehen. Denn dort steht, dass Tesla neben dem Model Y auch Fahrzeuge vom Typ Model 3 produzieren will. Geplant sind nach Inbetriebnahme des Werkes im Jahr 2021 jährlich bis zu 500.000 Fahrzeuge.

Die Aussicht auf diese massive Ausweitung der Produktion sowie “unerwartet hohe Auslieferungszahlen” hat Analyst Ryan Brinkman von der US-Bank JPMorgan jetzt in einer aktuellsten Studie zu den Aussichten der Tesla-Aktien berücksichtigt. Deshalb – und auch aufgrund der Eckdaten zum vierten Quartal – erhöht der Analyst die Schätzungen in seinem Bewertungsmodell und damit auch sein Kursziel von bislang 220 auf 240 USD. Allerdings bleibt er – trotz Kurszielerhöhung – insgesamt bei seiner negativen Einschätzung für die Aktien, da diese aktuell seiner Meinung nach schon sehr hoch bewertet sind. Seine Einschätzung belässt der Analyst bei “Underweight”.

Im abgelaufenen Börsenjahr 2019 konnten Tesla-Aktien rund 45 Prozent zulegen, damit liegen sie im oberen Drittel des Nasdaq100. Gut verlief auch der Jahresstart, denn in der letzten Börsenwoche kletterten die Papiere weitere rund drei Prozent auf 443,01 USD. Bezogen auf den Schlusskurs vom letzten Freitag erwartet der JPMorgan-Analyst damit mittelfristig deutsche Kursrückgänge von bis zu 45 Prozent!

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche Industrie REIT-AG | Fresenius SE & Co. KGaA | Sixt SE Vz. | ADLER Real Estate AG | Vantage Towers AG |