Startseite » RWE bleibt für Deutsche Bank weiter ein Kauf

RWE bleibt für Deutsche Bank weiter ein Kauf

by Karl Wolf

Die Analysten der Deutschen Bank empfehlen Anlegern weiterhin, Aktien des zweitgrößten deutschen Energieversorgers RWE zu kaufen. Besonders der Wert der Beteiligung an der Energietochter Innogy ist nach Ansicht von Martin Brough “geradezu billig”. Zwar ist seiner Meinung nach die RWE-Aktie ein riskantes Investment, verspreche aber auch viele Chancen. Neben der Einstufung “Buy” bestätigt er auch das Kursziel bei 25 Euro.

In einem insgesamt äußerst schwachen Gesamtmarkt – der DAX gibt aktuell 1,4 Prozent auf 12.810 Punkte nach – verlieren RWE-Aktien 1,8 Prozent auf 15,62 Euro. Bis zum Kursziel der Deutschen Bank ergibt sich damit ein Aufwärtspotenzial von gut 60 Prozent.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Drillisch AG | Dürr AG | Dr. Hoenle | Continental AG | Sky Deutschland AG |