Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » NordLB erwartet bei TUI mittelfristig weiter kräftige Kursrückgänge

NordLB erwartet bei TUI mittelfristig weiter kräftige Kursrückgänge

by T. Kapitalus

Ein wenig Grund zur Hoffnung gab es zuletzt für die Aktien des Reisekonzerns TUI. Mit sinkenden Inzidenzwerten und der damit verbundenen Hoffnung auf weitere Lockerungen und vielleicht sogar den Sommerurlaub verteuerten sich die Papiere in den letzten drei Monaten um gut 20 Prozent auf aktuelle 5,03 Euro.

Als:

…entscheidend für das Schicksal des Reisekonzerns 

stuft auch NordLB-Analyst Wolfgang Donie das kommende Sommergeschäft ein, nachdem zuletzt die Zahlen für das erste Geschäftshalbjahr schwächer als erwartet ausgefallen waren. In seiner heute aktualisierten Studie verweist er gleichzeitig darauf, dass:

…die Infektionszahlen und der Impffortschritt in Europa aktuell Mut machten, auch wenn das in der ersten Jahreshälfte verlorene Umsatzvolumen nicht ausgeglichen werden könnte.

Deshalb bleibt der Analyst weiterhin skeptisch, was die mittelfristigen Kursaussichten für TUI-Aktien betrifft und belässt seine Einstufung unverändert auf “Sell”, das Kursziel bleibt bei 3 Euro.

Damit erwartet die NordLB, dass den Papiere mittelfristig Kursverluste von bis zu 40 Prozent drohen.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche EuroShop AG | Mister Spex SE | STRATEC Biomedical AG | innogy SE | Adesso AG |