Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Nach den Quartalszahlen: Jefferies sieht bei Nordex noch reichlich Kurspotenzial

Nach den Quartalszahlen: Jefferies sieht bei Nordex noch reichlich Kurspotenzial

by T. Kapitalus

Quartalszahlen hat gestern der Windanlagenbauers Nordex vorgelegt. Überzeugen konnten die Norddeutschen von Januar bis März 2021 beim Umsatz, der gut 30 Prozent auf 1,25 Mrd. Euro gestiegen ist. Enttäuschender fiel dagegen das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) aus, dass knapp 20 Prozent auf 10,4 Mio. Euro zurückging. Unterm Strich verbuchte Nordex im Bereichtszeitraum ein Minus von 55 Mio. Euro (Q1/2020: -38 Mio. Euro).

Vor allem auf den den noch größer als im Vorjahresquartal ausgefallenen Fehlbetrag reagierten die Anleger enttäuscht, Nordex-Aktien rutschten gestern 3,5 Prozent auf 19,43 Euro ab. Heute geht es weiter abwärts, wenngleich mit rund einem Prozent auf 19,25 Euro weniger heftig als gestern. In Summe belaufen sich die Kursverluste des letzten Monats damit aber bereits auf gut 26 Prozent!

Zukünftig wieder deutlich höhere Kurse bei Nordex erwarten die Analysten von der Investmentbank Jefferies. Als Reaktion auf die Zahlen hat Analyst Constantin Hesse gestern vor allem die:

…starke Umsatzentwicklung des Herstellers von Windkraftanlagen hervorgehoben. 

Allerdings stellt auch er fest, das:

…die Pandemiekrise noch die Profitabilität belaste.

Allerdings scheint er hier bald eine deutliche Verbesserung zu erwarten, denn er bestätigt Nordex unverändert mit “Buy” und belässt das Kursziel bei 34 Euro. Beim aktuellen Kurs erwartet er damit mittelfristig deutliche Kurssteigerungen von bis zu 76 Prozent!

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Medigene AG | DMG Mori AG | SGL Carbon SE | Klöckner & Co SE | Schaeffler AG |