Startseite » News zu Unternehmen » Lufthansa Aktie im Blick – Abgeblasener Verkauf der Techniksparte ist “aktionärsfreundlich”

Lufthansa Aktie im Blick – Abgeblasener Verkauf der Techniksparte ist “aktionärsfreundlich”

Gestern gab die Airline Deutsche Lufthansa bekannt, das sie “alleiniger Anteilseigner an der Lufthansa Technik” bleibt und sich damit von ihren Plänen verabschiedet, zumindest einen Minderheitsanteil zu verkaufen. Auch ohne die Einnahmen des Anfang des Jahres diskutierten Anteilsverkaufs der Wartungssparte an Finanzinvestoren will die Airline die in den letzten Monaten entwickelten Wachstumspläne für Lufthansa Technik eigenständig umsetzen (ausführlich darüber berichteten wir gestern hier).

Barclays bestätigt “Overweight”

Als “aktionärsfreundlich” bezeichnet Analyst Andrew Lobbenberg von der Investmentbank Barclays den abgesagten Verkauf der Techniksparte des Konzerns. Zudem verlief seiner Meinung nach die Debatte darüber “sehr ausgewogen” und er bescheinigt der Wartungssparte “einen strategischen Wert“.

Den diese mit einem für das letzte Geschäftsjahr verkündeten Rekordgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 554 Millionen Euro und einen in diesem Jahr vermutlich noch besseren Ergebnis auch bestätigt hat.

Deshalb belässt der Barclays-Analyst seine Einstufung für die Deutsche Lufthansa auch auf “Overweight” und bestätigt sein Kursziel für die Aktie mit 12,50 Euro.

Lufthansa-Aktien vor freundlichem Wochenausklang

Die im MDAX notierten Aktien der Deutschen Lufthansa legen aktuell 2,6 Prozent auf 8,19 Euro zu und stehen damit vor einem freundlichen Wochenausklang. Beim aktuellen Kurs traut Barclays den Papieren mittelfristig weitere Kurssteigerungen von bis zu 52 Prozent zu.

[crp]United Internet AG Aktie | zooplus AG Aktie | DEUTZ AG Aktie | SUSE SA Aktie | Carl Zeiss Meditec AG Aktie | DIC Asset AG Aktie |