Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Infineon bleibt für Goldman ein Kauf – Kursziel steigt

Infineon bleibt für Goldman ein Kauf – Kursziel steigt

by T. Kapitalus

Weiterhin sehr positiv blicken die Analysten der US-Großbank Goldman Sachs auf die mittelfristigen Kursaussichten der Aktien des Chipherstellers Infineon.

Goldman-Analyst Alexander Duval sieht in einigen Geschäftsfeldern ein “fundamental aufgehelltes Umfeld für Unternehmen aus der Halbleiterbranche“. Gleichwohl haben sich seiner Meinung nach in den vergangenen Monaten “keine dramatischen Verbesserungen eingestellt“. In seinem Bewertungsmodell berücksichtigt der Analyst nun auch seine Schätzungen für das Jahr 2025. Und erhöht im Ergebnis sein Kursziel für Infineon von 21,50 auf 24,50 Euro, die Einstufung belässt er auf “Buy”.

Infineon-Aktien haben einen guten Jahresstart hingelegt und verteuerten sich in den letzten 5 Handelstagen um rund 3,5 Prozent auf 21,04 Euro. Damit knüpfen sie an die gute Jahresperformance 2019 an, hier kletterten die Papiere um rund 15 Prozent. Trotzdem traut der Goldman-Analyst den Aktien weitere Kursgewinne zu und sieht bis zu seinem neuen Kursziel ein mittelfristiges Aufwärtspotenzial von rund 16 Prozent.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Lang und Schwarz Wertpapierhandel AG | Daimler Truck Holding AG | Südzucker AG | Medios AG | Bayerische Motoren Werke AG |