Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Drägerwerk: Einstufung und Kursziel steigen kräftig – Hauck & Aufhäuser sehen noch viel Luft nach oben

Drägerwerk: Einstufung und Kursziel steigen kräftig – Hauck & Aufhäuser sehen noch viel Luft nach oben

by T. Kapitalus

The Winner takes it all“. Das könnte das Motto der Aktien des Medizintechnik-Konzerns Drägerwerk in den letzten Monate sein. Denn die echten Gewinner des durch die Coronakrise ausgelösten Aktiencrash lassen sich an einer Hand abzählen. Und der Hersteller von Atemschutzmasken und Beatmungsgeräten Drägerwerk gehört da zweifellos dazu. Und das nicht erst, seit die Bundesregierung 10.000 neue Beatmungsgeräte bestellt hat.

Der Erfolg lässt sich eindrucksvoll an der Aktienperformance ablesen, denn seit dem Ausbruch der Krise Mitte Februar konnten die im SDAX gelisteten Papiere fast 50 Prozent auf aktuelle 79,00 Euro zulegen. Nicht wenige Papiere am Markt müssen eine solche prozentuale Performance im Verlustbereich verkraften. Natürlich liegt Drägerwerk mit dieser Kursentwicklung in diesem Jahr auch unter den Top-Werten im SDAX, innerhalb der letzten drei Monate konnten nur die Aktien der Shop-Apotheke die 47 Prozent Kursplus von Drägerwerk toppen.

Und trotz dieser beeindruckenden Performance glauben die Analysten von Hauck & Aufhäuser, dass da noch viel Luft nach oben ist. Analyst Aliaksandr Halitsa stellt in seiner jüngsten Studie fest, dass:

…das Medizintechnik-Unternehmen in der Corona-Krise nun als wichtiger Lieferant entscheidender Gesundheitsinfrakstruktur wahrgenommen werde. 

Und das wird Drägerwerk seiner Meinung nach in den kommenden Jahren deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn bescheren. Deshalb hebt der Analyst seine Einstufung für Drägerwerk von “Hold” auf “Buy” an und erhöht das Kursziel kräftig von 75 auf 95 Euro.

Drägerwerk-Aktien legen heute erneut kräftig um rund 5 Prozent auf 79 Euro zu. Damit attestiert Hauck & Aufhäuser den Aktien mittelfristig noch ein Aufwärtspotenzial von rund 20 Prozent.

[adinserter block=”1″]

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Freenet AG | ETFS Longer Dated Natural Gas ETC | STADA Arzneimittel AG | SGL Carbon SE | CropEnergies AG |