Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Commerzbank: Deutsche Bank senkt Kursziel kräftig

Commerzbank: Deutsche Bank senkt Kursziel kräftig

by T. Kapitalus

Die Analysten von Deutschlands größter Privatbank Deutsche Bank haben heute ihre Einschätzung zu den mittelfristigen Kursaussichten beim direkten Frankfurter Konkurrenten Commerzbank aktualisiert.

Deutsche Bank-Analyst Benjamin Goy erwartet in seiner aktuellsten Studie, dass die:

…negativen Folgen der Corona-Krise die Ergebniskennziffern der Bank verschlechtern.

Als Reaktion darauf reduziert der Analyst seine Gewinnprognosen (Earnings per Share bzw. EPS) merklich. Allerdings dürfte die Kapitalentwicklung der Commerzbank darunter nur wenig leiden. Aufgrund der reduzierten Gewinnschätzungen senkt Benjamin Goy sein Kursziel kräftig von 5,50 auf nur noch 3,00 Euro, die Einstufung belässt er unverändert auf “Hold”.

Die im MDAX gelisteten Commerzbank-Aktien gehören heute mit einem aktuellen Kursverlust von 4,8 Prozent auf 3,05 Euro zu den größten Indexverlierern. Seit Ausbruch der Corona-Krisen summieren sich damit die Kursverluste mittlerweile auf 55 Prozent!

Aufgrund der Kursverluste der letzten Wochen reduziert sich das weitere Abwärtspotential, das die Deutsche Bank aufgrund ihrer Kurszielsenkung sieht, fast gegen Null. Vielmehr sind die Aktien nach Ansicht der Deutschbänker auf dem aktuellen Kursniveau in etwa fair bewertet.

[adinserter block=”1″]

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Bayerische Motoren Werke AG | TLG Immobilien AG | Deutsche Beteiligungs AG | ETFS WTI 2mth ETC | Medios AG |